Karamellisierter Brotpudding mit Quitten


Rezept speichern  Speichern

für eine anderthalb Liter fassende Gugelhupfform, schönes Dessert für den Herbst

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 10.10.2016



Zutaten

für
100 g Zucker
1 Spritzer Zitronensaft
20 g Butter
300 ml Milch
300 ml Sahne
1 Vanilleschote(n)
150 g Zucker
4 Ei(er)
300 g Weißbrot, ohne Rinde
100 g Butter
200 g Quitte(n), gewürfelt
200 ml Weißwein, trocken
1 Sternanis
5 Nelke(n)
1 Lorbeerblatt
1 Schuss Schnaps (Quitten- oder Birnengeist)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Den Zucker mit etwas Zitronensaft hellbraun karamellisieren lassen, dann damit den Boden einer Gugelhupfform ausgießen. Abkühlen lassen und den freien Teil der Form großzügig ausbuttern.

Milch, Sahne, 150 Gramm Zucker und die ausgekratzte Vanilleschote aufkochen und wieder abkühlen lassen. Die Vanilleschote entfernen und die Eier gut verrühren.

Das Weißbrot würfeln und in einer großen Pfanne in 100 Gramm Butter anrösten. Anschließend die Milch- Sahnemischung darüber gießen.

Für die Quittenwürfel, den trockenen Weißwein mit Sternanis, Nelken und Lorbeerblatt aufkochen und etwas ziehen lassen. Dann die Quittenstücke fünf Minuten auf kleiner Flamme darin köcheln lassen. Abgießen und unter die Brotwürfel mischen. Mit einem Schuss Quitten- oder Birnengeist abschmecken. Die Mischung in eine Gugelhupfform füllen.

Kochend heißes Wasser in einen ausreichend großen Kochtopf gießen und die Backform hineinsetzen. Der Wasserstand sollte in der Mitte der Backform liegen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen eine Stunde backen. Wenn die Oberfläche dunkel zu werden droht, mit Alufolie abdecken. Fertig ist der Brotpudding, wenn an einem eingestochenem Messer nichts mehr kleben bleibt.

Vor dem Stürzen eine halbe Stunde abkühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hefide

Hallo, vielen Dank für das Ausprobieren und die netten Worte. Mit dem Karamellüberzug habe ich auch so meine Probleme. Manchmal funktioniert es hervorragend und beim nächsten Mal haftet die Hälfte in der Form. Wenn du einen Grund herausfindet, bitte unbedingt schreiben. Liebe Grüße Helmut

19.11.2019 05:37
Antworten
turmel

mit einer richtigen Puddingform mit Deckel probieren. Vielen Dank für das außergewöhnliche Rezept!

18.11.2019 21:28
Antworten
turmel

Bitte 6 Sterne geben, meinte mein Mann. Leider gehen nur fünf. Immer auf der Suche nach Rezepten habe ich dieses Puddingrezept gefunden und nach Anleitung nachgekocht. Ganz unaufwändig ist es nicht und mit der Karamellschicht hat es auch nur tw. geklappt. Ein Teil hat sich aufgelöst, ein Teil blieb in der Silikonform hängen. Da muss ich also noch rumprobieren. Aber das werde ich, denn der Pudding schmeckt einfach Klasse! Das nächste Mal werde ich es mal mi

18.11.2019 21:26
Antworten