Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.10.2016
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 182 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.11.2012
7 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Hühnerbrustfilet(s)
Paprikaschote(n), rot und gelbe
250 g Champignons
Frühlingszwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Becher Schlagsahne
1 Becher Schmand
3 EL Sambal Oelek
 n. B. Salz und Pfeffer
 etwas Currypulver, rotes
 n. B. Chiliflocken oder getrocknete Chilischote
 etwas Öl oder Ghee zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprika in mundgerechte Stücke und die Champignons in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen schneiden und den Knoblauch durch die Presse drücken oder sehr fein würfeln. Das Fleisch in kleine Streifen schneiden oder direkt Geschnetzeltes verwenden.

Das Ghee oder Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, dann das Fleisch, die Chiliflocken und das rote Currypulver hinzugeben und scharf braten. Hat das Fleisch Farbe bekommen, die durchgedrückte Knoblauchzehe hinzugeben und kurz, ca. 1 - 2 Minuten, weiterschmoren lassen. Dann das Fleisch mit der Schlagsahne ablöschen und den Becher Schmand einrühren. Nach Bedarf Salz und Pfeffer hinzugeben sowie die 3 EL Sambal Oelek. Gut durchgerührt folgt das Gemüse. Den Topfinhalt auf mittlerer Temperatur so lange köcheln lassen, bis das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit hat.

Dazu passt hervorragend Reis, ich esse es allerdings Low Carb, also ohne Sättigungsbeilage.

Ganz wunderbar kann man statt Schlagsahne und Schmand auch cremige Kokosmilch verwenden. Die Gewürze kann man natürlich auch abwandeln.