Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Odenwälder Kartoffel-Sushi


Rezept speichern  Speichern

Vorspeise für das Bad Honnef-Event

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.10.2016



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
2 TL Weißweinessig
Salz und Pfeffer
1 TL Zucker
etwas Meerrettich, frisch gerieben, ersatzweise aus dem Glas
etwas Walnussöl
3 große Mangoldblätter
250 g Räucherlachs
1 Salatgurke(n)
6 TL Crème fraîche
6 TL Forellenkaviar
einige Salatblätter, ersatzweise Feldsalat zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Mit einem Kartoffelstampfer möglichst fein drücken, es dürfen allerdings noch ein paar Stückchen darin sein. Die Kartoffeln mit Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Meerrettich abschmecken. Zum Schluss etwas Walnussöl dazugeben.

Die Mangoldblätter von den Stielen trennen und in Salzwasser kurz blanchieren, abschrecken und zwischen zwei Küchentüchern trocknen. Die Salatgurke halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Nun die Gurken in lange nicht zu dünne Streifen schneiden und salzen. Nach einer kurzen Ruhezeit das ausgetretene Wasser mit einem Küchenpapier abtupfen.

Die Mangoldblätter auf einer Klarsichtfolie ausbreiten, dabei sich etwas überlappen lassen. Nun die Kartoffelmasse ca. 0,5 cm dick darauf streichen. In der Mitte den Lachs verteilen und darauf die Gurkenstreifen mittig platzieren. Etwas Meerrettich darauf reiben. Nun alles wie einen Strudel fest zusammenrollen. Die Rolle 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Zum Servieren die Rolle in dicke Scheiben schneiden.

Den Salat waschen, gut trocken schütteln und zwischen den Sushischeiben arrangieren. Mit Crème fraîche und Kaviar dekorieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.