Cajun Jambalaya


Rezept speichern  Speichern

ein kreolisches Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 10.10.2016



Zutaten

für
12 m.-große Garnele(n), geschält und entdarmt
2 Hähnchenbrüste

Gewürzmischung Cajun:

2 ½ EL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Meersalz
2 EL Knoblauchpulver
1 EL Pfeffer, schwarzer
1 EL Zwiebelpulver
1 EL Cayennepfeffer
1 EL Oregano, getrocknet
1 EL Thymian, getrocknet

Außerdem:

4 EL Olivenöl
3 große Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
4 Stange/n Staudensellerie
3 Knoblauchzehe(n)
3 große Tomate(n)
1 Dose Tomaten, stückige
3 Lorbeerblätter
1 EL Worcestersauce
1 EL Chilisauce
500 g Wildreismischung
400 ml Hühnerbrühe
200 g Chorizo
Salz
Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Die Hähnchenbrust in 2 x 2 cm große Stücke schneiden. Die Chorizo in 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Hähnchenbrust, Chorizo und Garnelen mit 3 Esslöffel Cajungewürz in eine Schüssel geben und vermischen, damit alles mit dem Gewürz überzogen ist. Dann 30 Minuten bis 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit Paprika, Sellerie und Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch halbieren und feine Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen, die Hähnchenbrust, Chorizo und Garnelen darin anbraten. Nach dem Anbraten alles in eine Schüssel geben. Darauf achten dass das Öl in der Pfanne bleibt.
Nun darin Paprika, Sellerie und Zwiebeln ca. 8 - 10 Minuten scharf anbraten. Danach die frischen und die Dosentomaten, Knoblauch, Lorbeerblätter, Worchestersauce, Chilisoße und 2 EL Cajungewürz in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
Nun die Hühnerbrühe und den Reis dazugeben und weiter bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen. Der Reis saugt die Flüssigkeit auf. Nach 20 Minuten nachschauen ob noch Flüssigkeit in der Pfanne ist. Gegebenenfalls ein bisschen Wasser nachgießen.
Jetzt das Fleisch wieder hinzugeben und ca 10 Minuten wieder warm werden lassen. Ab und zu umrühren. Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und dem restlichem Cajungewürz abschmecken und warm servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

korinte777

Sehr lecker und wirklich eine Riesenportion! Sind wirklich 2 Hühnerbrüste (also 4 Filets) gemeint oder nur 2 Filets? Wir fanden, dass es im Verhältnis ein bisschen zu viel Fleisch war. Ein Fünftel des edelsüssen Paprikapulvers habe ich gegen geräuchertes ausgetauscht; der Rauchgeschmack hat gut mit dem Rest harmoniert. Danke für das Rezept!

18.10.2021 22:05
Antworten
Haferstroh24

Superlecker ! Aber ich habe zwei Portionen gemacht und es war VIEL zu viel für zwei Personen! Man erkennt es eigentlich schon: 250 Gramm Reis ist die doppelte Menge für zwei Esser... Also mein Rat: Für vier Personen das Rezept auf 2 Portionen herunterrechnen lassen! Das passt dann!

24.02.2021 16:36
Antworten
undZack

Unglaublich lecker. Ich bin begeistert von diesem Rezept.

21.12.2019 18:41
Antworten
Erdbeerblümchen

Sehr lecker. Die Gewürzmischung war perfekt. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und alle waren begeistert.

10.11.2019 20:36
Antworten
XxX12

Geiles Rezept 💪🏻 hab es zwar ein bisschen zu scharf gemacht und von der Menge zu viel aber sonst mal ne gute Abwechslung zum gewöhnlichen.

30.03.2019 21:02
Antworten
patcox85

Wo sind das denn viele Gewürze??

08.04.2020 19:03
Antworten
claudianh

Naja, das kann man nicht wirklich so sagen. Kreolisch kocht man nicht wie deutsch nur mit Pfeffer undSalz. Wer das möchte, sollte woanders suchen. Ich finde es mehr als köstlich. Man könnte sogar noch ein kleines bisschen mehr von so Vielem zum Abschmecken nehmen. ***Mhhhhhh*** traumhaft!

15.12.2018 23:17
Antworten
Kitchenqueenforever

Nicht unbedingt unser Geschmack, bei den vielen Gewürzen kam kein bestimmter Geschmack rüber. Vielleicht ein wenig zu viel des Guten.

29.08.2017 11:16
Antworten
SaLut1980

Sehr leckeres Gericht! Habe allerdings den Sellerie weggelassen. Kann ich mich einfach nicht mit anfreunden. Unbedingt nachkochen!

28.07.2017 21:04
Antworten
rona1407

Beide Daumen hoch!! Schnell gemacht, superlecker! Genial mit einem eiskalten Bier dazu! ;-)

12.01.2017 17:28
Antworten