Sägespänekuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 18.04.2005



Zutaten

für

Für den Boden:

4 Ei(er)
250 g Zucker
250 g Margarine
200 g Mehl
2 Becher saure Sahne
125 ml Milch
3 TL Natron
1 Pck. Vanillezucker
50 g Kakaopulver

Für die Füllung:

1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
1 Stück(e) Butter
250 g Puderzucker

Für den Belag:

50 g Butter
50 g Zucker
100 g Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Für den Boden Eier, Zucker, Margarine, Mehl, Kakao, Natron und Vanillezucker vermengen. Die saure Sahne mit der Milch verdünnen und dazugeben. Den Teig möglichst in eine 2-3-cm-hohe, gefettete Backblechform geben. Dann bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Boden etwas abkühlen lassen.
Für die Füllung den Vanillepudding kochen (aber ohne Zucker). Die Butter und den Puderzucker schlagen und nach und nach unter den warmen Pudding rühren. Nun auf den schon etwas abgekühlten Boden geben.
Für den Belag Butter, Zucker und Kokosraspeln in eine Pfanne geben und leicht anrösten (aber keine Farbe annehmen lassen). Kurz angeröstete Kokosraspeln nach Belieben auf der Füllung verteilen, abkühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gundel-Gaukeley

Dieser Kuchen stiftete gerade einige Verwirrung bei mir. Mein Mann hat morgen Geburtstag - also ist Kuchenbacken angesagt. Wenn man das erstmals liest erscheint es einem auch ganz sinnig, in der Praxis tauchen dann aber plötzlich doch Fragen auf. 2 Becher Sahne - welche Füllmenge? Ich habe jetzt nur 1 mit 200 ml (also großer Becher) genutzt da ich saure Sahne sonst nur in kleineren Bechern kenne, die hier aber gerade nicht verfügbar waren. Welche Füllmenge ist also gemeint? Für die Füllung: 1 Stück Butter. Das ist ein dehnbarer Begriff. Ich hätte darunter jetzt erstmal so ein kleines mit dem Messer abgeschnittenes Stück vom Butterblock verstanden (welches man z.B. nimmt damit Pudding keine Haut zieht), hier sind aber vermutlich 250 g für Buttercreme gemeint? Aus einem weiteren Sägespänekuchenrezept habe ich mir jetzt die fehlenden/fraglichen Teile zusammengebastelt und bin schon gespannt auf das Ergebnis welches bisher jedenfalls schon sehr lecker ausschaut.

02.05.2012 11:54
Antworten
zickentoni

Hi smietze, eines der besten ausprobierten Rezepte seit langem! Vielen Dank. Zickentoni

17.02.2009 14:14
Antworten
Rosy7

Habe leider kein Foto gemacht als er noch im Ganzen war. Hab diesen Kuchen jetzt schon so oft gemacht. Er ist für besondere Anlässe der absolute Renner. Der Kuchen geht ganz leicht und jeder kommt ins Staunen. So einen bekommst Du in keiner Bäckerei!

12.12.2006 22:17
Antworten
elli_28

Sehr, sehr lecker und sehr, sehr Kalorienhaltig :) Ich sag nur der Aufwandt lohnt sich...

27.04.2005 15:31
Antworten