Backen
Europa
Vegetarisch
Brot oder Brötchen
Großbritannien
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Klassische Scones

einfache und schnelle Zubereitung für leckere, klassische Scones, für 9 Portionen

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 77 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.10.2016 1706 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
1 EL Backpulver
1 EL Zucker
½ TL Salz
60 g Butter, kalt
150 ml Vollmilch
1 Ei(er) zum Bestreichen

Außerdem:

Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
1706
Eiweiß
42,08 g
Fett
64,07 g
Kohlenhydr.
235,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Reicht für ca. 9 Scones.

Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Das Mehl mit Backpulver, Zucker und Salz mischen. Die kalte Butter in Stücken mit dem Finger unter das Mehl reiben, bis die Konsistenz von krümeligem Sand entsteht. Alternativ die Butter mit der Küchenmaschine in das Mehl einarbeiten. Das Mehlgemisch zurück in die Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Milch in die Mulde gießen und mit einer Gabel das Mehl unterheben, bis sich der Teig zusammenfügt.

Die Arbeitsfläche leicht bemehlen, den Teig darauf geben und ebenfalls mit Mehl bestäuben, damit beim Ausrollen nichts anklebt. Den Teig 3 cm dick ausrollen mit einem runden Keks-Ausstecher (6 cm) Scones aus dem Teig ausstechen.

Die Scones auf das Backblech setzen und mit einem verquirlten Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 15 - 20 Minuten backen.

Die Scones schmecken bereits lauwarm herrlich.

Hinweis: Die Zubereitung der leckeren Scones ist sehr einfach. Mehl wird mit Backpulver als Triebmittel gemischt und anschließend die kalte Butter eingearbeitet. Anschließend wird der Teig mit der Milch nur noch rasch zusammengefügt und nicht geknetet. Dadurch erhalten Scones ihre typische Konsistenz.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Sehr sehr lecker, ich hab sie etwas kleiner ausgestochen. Und warm aus dem Ofen ein Traum. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

06.06.2020 07:31
Antworten
TasteBunny

Diese Scones sind megalecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Foto ist unterwegs.

05.06.2020 16:58
Antworten
MAIBLUME56

Gerade zur Erinnerung an meinen Englandurlaub gebacken, beim nächsten Mal nehme ich aber weniger Salz. Mir fehlt leider die clotted cream, dafür gibts Sahne und Erdbeeren.

23.05.2020 13:18
Antworten
PokeFanRuth

Es ist 0:16 Uhr an einem Samstag. Ruth (R): Hm, vielleicht sollte ich schlafen gehen. Ruths Gehirn (RG): Hey. Scones wären jetzt gut. R: Willst du mich verarschen? RG: Scones. R: .... RG: SCONES. R: Ich hab keine Scones. RG: Du hast Mehl. R: Es ist mitten in der Nacht. Ich hab' noch nie Scones gemacht. RG: Kannst du etwa nicht backen? R: ... ... ...ist das eine Herausforderung? RG: Vielleicht? Lange Rede, kurzer Sinn: Dieses Rezept funktioniert sogar im Halbschlaf auf Anhieb. Die Scones sind hervorragendend geworden. Manchmal hat man halt direkt vor'm Einschlafen die besten Ideen.

17.05.2020 00:59
Antworten
Evauhlmann

Hmm schmecken iwie nach nichts. finde sie sehr fade. schade

16.04.2020 20:04
Antworten
Meamina

Ich hab die Scones heute zum Frühstück (shame on me :D) gemacht! Sie waren luftig, fluffig und super lecker! Das war wirklich Wahnsinn! Danke für das Rezept!!! (ich hatte keine Ausstecher parat also hab ich den Teig als kleines Quadrat auf der Arbeitsfläche gedrückt - ausgerollt hab ich auch nicht- und dann mit dem Messer kleine Quadrate ausgeschnitten ging super und sie sind toll aufgegangen <3)

29.08.2017 10:17
Antworten
DuLauch

Hallo, ich habe dieses Rezept nachgebacken und wir hatten unser erstes Scones-Fressfest, bei dem wir zu zweit die komplette Charge an einem Nachmittag vertilgt haben. Sehr empfehlenswert. Ei hatte ich nicht zuhause, es ging aber auch ohne.

06.05.2017 21:23
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Mmmh das Scones-Vertilgen am Nachmittag hört sich an einem perfektem Wochenende an :-) die muss ich auch bald wieder einmal zubereiten, liebe Grüsse Doris

06.05.2017 21:36
Antworten
DasonJerurlo

Bestes Kommentar das ich jemals irgendwo gelesen habe. Ich war gerade auf der Suche nach einem Scones-rezept und dein Kommentar hat mich überzeugt. Ich kann so mitfühlen:-)

24.04.2020 19:30
Antworten
-irene-

Hallo ich habe dieses Rezept heute für meinen allerersten Sconesversuch benutzt. Allerdings hatte ich den Zucker vergessen, machte aber nichts, da ich Rosinen drin hatte. Es ging ganz einfach und schmeckte hervorragend. Das Mehl, , Backpulver und Butter habe ich mit dem Foodprocessor (Messer) zu richtigen feinkrümeligen Konsistenz vermischen können. Dann alles in eine andere Schüssel gegeben und in die Mtte Milch gekippt, von der ich ein Drittel durch Buttermilch ersetzt habe. Eingeweichte Rosinen dazu und vorsichtig vermischt. Dann habe ich den Teig allerdings nicht mit einer Rolle ausgerollt sondern einen You tube Tip verwendet. Man schüttet den Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche, legt die Hände drum rum und formt den Kloss (ohne Kneten!) schön rund, dabei dreht man den Kloss immer etwas rund. Dann glättet man mit etwas Mehl und bemehlten Händen die Oberfläche glatt kuppelartig ohne zu kneten. Man nimmt dann die Kuppel und dreht sie auf der Arbeitsfäche einfach auf den Kopf, damit hat man die superglatte Seite oben. Dann noch ganz sanft mit den Handflächen auf die gewünschte Dicke drücken ohne zuviel Luft aus dem Teig zu drücken. Ausstechen und mit den Resten ohne zu kneten nochmal eine Kuppel zusammenschieben ,die man wieder umdreht und etwas platter macht und aussticht. In Ermangelung von clotted cream habe ich geschlagene Sahne und Creme Fraiche gemischt. Die Mengenangaben dieses Rezeptes funktionieren wunderbar. Foto folgt. Danke sehr und lieben Gruss von Irene

01.12.2016 14:16
Antworten