Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.10.2016
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 238 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2009
4.159 Beiträge (ø1,15/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Weintrauben, rote
1 Stange/n Zimt
Nelke(n)
Kardamomkapsel(n)
40 g Maismehl, fein
100 g Weizenmehl
100 g Walnüsse

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Im Kaukasus gibt es kaum eigenständige Dessertrezepte. Meist werden nach dem Essen frische Früchte oder Kuchen gereicht. Schpot dürfte als Nebenprodukt der Weinherstellung entstanden sein.

Für Schpot zunächst die Weintrauben kräftig zerstampfen und die Masse durch ein Sieb drücken. Es sollte so viel Saft wie möglich ausgepresst werden. Die Gewürze in einem feinen Tuch verknoten und mit dem Saft auf kleiner Flamme zwei bis drei Stunden köcheln lassen, bis die Flüssigkeit um etwas mehr als die Hälfte einreduziert ist. Das Gewürzsäckchen entfernen und abschmecken. Je nach Süße der verwendeten Trauben eventuell noch Zucker oder Wasser zufügen. Etwas Sirup abnehmen und das Maismehl verrühren. Zurückgießen und erneut aufkochen lassen. Jetzt so viel Mehl einstäuben, bis der kochende Sirup zu einem zähen Brei eindickt. Je nach Region ändert sich das Verhältnis von Mais- und Weizenmehl. Das Gericht kann auch nur mit einer Mehlsorte zubereitet werden.

Die Masse in Dessertschälchen füllen und abkühlen lassen. Wenn man sie im Kühlschrank lagert, kristallisiert der Zucker aus und bildet kleine Kristallblüten an der Oberfläche. Dies beeinträchtigt die Optik ein kleines bisschen, verändert den Geschmack aber nicht.

Zum Servieren aus der Form auf einen Teller stürzen und mit gehackten Walnüssen garnieren.

Das Gericht kann genauso mit weißen Trauben zubereitet werden, hat dann aber nicht die schöne intensive Farbe und natürlich auch einen etwas anderen Geschmack.