Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Schmoren
Wild
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Geschmorte Kaninchenkeulen auf Tagliatelle

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.10.2016



Zutaten

für
4 Kaninchenkeule(n) oder 1 Kaninchen, in Teile zerlegt
Salz und Pfeffer aus der Mühle
3 Zweig/e Rosmarin
3 Zweig/e Thymian
4 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehe(n)
4 Schalotte(n)
500 ml Rotwein
400 g Tagliatelle oder selbst gemachte Nudeln
etwas Salz
½ Bund Petersilie
4 Tomate(n)
evtl. Kräuterzweig(e) zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 70 Min. Gesamtzeit ca. 100 Min.
Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Kaninchenkeulen oder Kaninchenteile waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Den Rosmarin und den Thymian waschen, trocken schütteln, verlesen und fein schneiden. Die Kaninchenkeulen damit einreiben.

Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Kaninchenkeulen darin rundherum anbraten. Knoblauchzehen und Schalotten schälen, klein schneiden und zu den Keulen geben. Kurz mitbraten lassen.

Den Rotwein angießen, den Deckel auf den Bräter legen und im vorgeheizten Backofen ca. 70 Min. schmoren lassen.

In der Zwischenzeit Wasser in einem Topf aufkochen lassen, salzen, die Nudeln zugeben und bissfest garen. Anschließend in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Nach Ende der Garzeit die Kaninchenkeulen aus dem Bräter nehmen, die Sauce nochmal kräftig nachwürzen, evtl. mit Mehl etwas binden. Die Nudeln in die Sauce geben, durchschwenken, erhitzen und evtl. nochmals abschmecken.

Auf 4 Teller verteilen, die Kaninchenkeulen daraufsetzen und mit Tomatenecken, Kräuterzweigen und Petersilie garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.