Gemüse
Vegetarisch
Beilage
Schnell
einfach
kalorienarm
Braten
Frucht

Rezept speichern  Speichern

Bananengemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.01.2002 200 kcal



Zutaten

für
2 EL Butter
1 Zwiebel(n), mittelgross
4 Banane(n)
1 TL, gestr. Salz
1 Msp. Pfeffer,schwarz, frisch gemahlen
1 EL Zitronensaft
1 EL Petersilie, feingehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen, inzwischen die Zwiebeln schälen und feinschneiden. Die Zwiebel in der Butter glasig und goldgelb braten. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden, zur Zwiebel geben und auf kleiner Hitze unter öfterem
Umrühren in knapp 10 Minuten gar dünsten. Mit dem Salz bestreuen und mit dem Pfeffer bestäuben, den Zitronensaft gleichmäßig darübergiessen. Alles mischen und mit feingehackter Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bukanier

Hallo, ein schönes Rezept, kenne ich so aus der Karibik (Martinique) wird dort aus "Obst"-Bananen gemacht und oft mit Reis gegessen. Die Konsistenz muß mehr oder weniger pastös sein. Gruß bukanier

03.12.2010 09:30
Antworten
celinax

lecker lecker ich mache das ganze allerdings etwas anders. ich würze mit zwibeln, paprikagwürz, chinagewürz und zitrone und ich brate die ganze banane ca. 2- 3 minuten. dadurch bleibt sie schön hart. das schmeckt super lecker. wir essen das als hauptgericht mit toast.

26.01.2004 10:43
Antworten
claudia.S1972

Ich finde es hört sich sehr lecker an und ich würde es gerne mal nachkochen, aber zu was, außer zu Gegrilltem, ißt man das denn? Gruß Claudia

05.01.2004 23:38
Antworten
ScholzWohlers

@ Toll, wie man versucht Rezepte anderer in die eigene Einheitsküche zu vermanschen. Und wenns Dich noch so ärgert, Matti, nein keine Kochbananen!!!!!!

16.02.2002 00:23
Antworten
Turandot

Stimmt, matti, als Gemüse kann ich mir das auch nicht vorstellen. Ich habe aus den späten 70ern noch ein ganz ähnliches Rezept für eine Art Relish oder Chutney (wohl weil man damals noch nicht so ohne weiteres an diese Dinge rankam). - Nun der Gag: für eine Grillfete habe ich letzten Sommer das hergestellt und es ist auf unerwartete Begeisterung als Beilage zu den Steaks gestoßen *gg*. Allerdings ist das Mengenverhältnis von Zwiebeln und Bananen fast umgekehrt und die Gewürze gehen ins Indische... Aber ein bischen matschig ists schon, soll wohl auch!

04.02.2002 22:38
Antworten
matti

schade...dass das ein rezept für kochbananen ist... normale bananen sind nach 10 min. matsch...und kein gemüse mehr!

04.02.2002 21:46
Antworten