Apfelkuchen mit Quarkdecke


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.10.2016



Zutaten

für
250 g Mehl Type 405
200 g Zucker
5 Ei(er)
1 Backpulver
250 g Margarine
1 Vanillezucker
50 ml Milch
3 große Äpfel, geschält
1 Spritzer Zitronensaft
500 g Magerquark
½ Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Äpfel in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft bespritzen.

Mehl, Zucker, Backpulver, Margarine oder Butter und Vanillezucker in eine große Schüssel geben. 5 Eier trennen. Die Eiweiß in eine hochwandige Rührschüssel geben. Die Eigelbe zum Teig geben. Die Eiweiß auf höchster Stufe aufschlagen. Etwas Zucker hinzugeben, damit das Eiweiß steifer wird. Den Teig glattrühren. Die Milch zugeben, bis der Teig streichfähig ist.

Den Teig auf ein kleines Backblech oder eine Springform verteilen. Die Apfelspalten darauf gleichmäßig verteilen. 1/2 Paket Puddingpulver mit dem Quark mischen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Quarkmasse gleichmäßig über die Äpfel verteilen. Wer es besonders konditormäßig haben möchte, kann die Quarkmasse in einen Spritzbeutel füllen und dekorativ aufspritzen.

Bei 150 Grad 1 Stunde backen. Zum Ende der Backzeit die Temperatur auf 200 Grad erhöhen und backen, bis die Quarkmasse leicht bräunt. Dabei stehen bleiben, damit es nicht zu stark bräunt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.