Braten
Fisch
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wels-Piccata herbstlich nach Subisari

Kürbis, Wels und Parmesan menütauglich vereint - alternativ auch mit Huhn

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.10.2016



Zutaten

für
800 g Welsfilet(s) (alternativ dünne Hühnerfilets)
6 EL Semmelbrösel
6 EL Mehl
2 Ei(er)
125 ml Milch
6 EL Parmesan
400 g Kürbisfleisch, klein würfelig geschnitten
Salz
100 g Crème fraîche
1 Zwiebel(n)
125 ml Weißwein
1 Handvoll Petersilie, fein gehackt
Öl nach Bedarf
1 TL Zucker nach Bedarf
400 g Spaghetti
Parmesan, optional
1 Handvoll Walnüsse, gehackt, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Eier mit Milch und Parmesan gut verquirlen.

Jeweils in tiefen Tellern Eimasse, Mehl und Brösel bereitstellen.

Die Welsfilets zuerst mehlieren, dann durch die Eimasse ziehen, danach in den Bröseln wenden. Diesen Vorgang wenn gewünscht vorsichtig wiederholen - man kann aber auch nur einmal panieren.

1 - 2 cm Öl in einer Pfanne erhitzen und die panierten Welsfilets goldgelb ausbacken.

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein würfeln und in Öl anschwitzen. Den möglichst fein geschnittenen Kürbis mit anrösten, dann mit Weißwein ablöschen und alles 10 - 15 Minuten köcheln lassen. Mit Crème fraîche, Salz und eventuell etwas Zucker abschmecken. Zum Schluss die Petersilie unterheben.

Die Nudeln mit Kürbissauce und Wels anrichten, gerne noch frisch geriebenen Parmesan dazu reichen. Nach Belieben gehackte Walnüsse mit einer Prise Salz kurz in Öl anrösten und das Gericht damit dekorieren.

Alternativ kann man Hühnerfilets anstelle von Welsfilets so zubereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

frauguru

Das war super lecker und vor allem hat es geklappt. Hatte allerdings Tomatensoße da wir Kürbis nur als Suppe mögen. Ich koche es wieder :-)

06.05.2018 21:19
Antworten
Sonnenblumen1944

Sehr lecker

02.02.2018 12:35
Antworten