Low-Carb Erdnussbutterplätzchen


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 1 Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 30.09.2016 1313 kcal



Zutaten

für
100 g Erdnussbutter
2 m.-große Ei(er)
70 g Mandelmehl oder gemahlene Mandeln
30 g Haselnüsse, gemahlen
70 g Xylit (Zuckerersatz)
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1313
Eiweiß
70,32 g
Fett
81,04 g
Kohlenhydr.
103,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 160 Grad vorheizen.

Die Erdnussbutter mit Eiern und Xucker vermischen. Das Mandelmehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver mischen und zur Erdnussbuttermasse geben. Alles gut verrühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig häufchenweise draufgeben. Die Häufchen am besten mit dem Finger platt klopfen/streichen. Die Kekse ca. 20 Min. backen.

Das Gebäcke abkühlen lassen. Die Plätzchen härten erst beim Abkühlen richtig aus, also nicht wundern.

Tipp:
Statt Mandeln und Haselnüsse können auch andere gemahlene Nüsse verwendet werden. Es kann auch nur eine Sorte verwendet werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hamsterine

Sehr lecker! Danke für das Rezept! Ich habe - damit ich sie auch abends essen kann - 50g Erythrit genommen, sie waren nicht besonders süß, für mich genau richtig. Und eine Handvoll ungesalzener Erdnüsse kamen auch noch dazu.

21.11.2020 21:11
Antworten
KrümelmonsterTiffy

Ich habe es genauso gemacht, wie im Rezept. Der Teig ist lecker und ganz eigen. Die Plätzchen haben mich an bekanntes erinnert und dann fiel mir ein: Cantuccini nur weich. Prima👍sehr lecker.

03.08.2020 18:39
Antworten
ReniKlingenberg

Wir haben heute die doppelte Portion gemacht, aber nur 2 Eier und noch etwas Vanille dran getan. Das ist sooo lecker! Haben es mit einer Spritzform in Häufchenform gebracht. Kann ich nur empfehlen 😍👌🏻

20.11.2019 12:33
Antworten
Antjo182

Sehr lecker, auch die Kinder mögen sie. Eine kleine Erleichterung beim Plattdrücken ist, vorher kleine Kugeln zu formen. Geht deutlich schneller und die Kekse bekommen eine gleichmäßig runde Form. :-) Danke für das tolle Rezept!

17.11.2019 18:28
Antworten
bibawie

Allein der abgeschleckte Teig, lecker.

27.08.2019 22:37
Antworten
Sanyamira

naja 100 gr Echte Erdnussbutter sind nicht wirklich Low carb. Man isst ja nicht nur 1 Keks pro Tag..

21.11.2016 12:46
Antworten
Jenne85

Wenn ich den Zuckerersatz durch Honig tausche, wird die Masse dann zu flüssig?

13.11.2016 14:02
Antworten
heyyeh

Müsste funktionieren, wenn du dafür einfach etwas mehr Mandelmehl oder gemahlene Haselnüsse hinzugibst. Allerdings ist Honig nicht low carb. Aber schmeckt sicher gut damit :)

23.11.2016 11:45
Antworten
sehrleggaa54

Habe heute die Kekse gebacken, genau mein Geschmack. Habe noch eine Dose ungesalzene Erdnüsse zugegeben und eine Seite in dunkle Schokolade getaucht. Danke für das leckere Rezept

06.11.2016 10:17
Antworten
heyyeh

Tolle Idee, werde ich auch mal ausprobieren :)

23.11.2016 11:46
Antworten