Quarkkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

älteres Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (241 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.04.2005 5653 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
½ TL Backpulver
1 Ei(er)
120 g Butter
70 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

1 kg Magerquark
90 g Mehl
250 g Zucker
5 Ei(er), je nach Größe 4 - 6 Eier
⅛ Liter Milch
130 g Butter, zerlassene, zwischen 120 g und 180 g kann variiert werden

Nährwerte pro Portion

kcal
5653
Eiweiß
220,49 g
Fett
254,58 g
Kohlenhydr.
606,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Für ca. 16 Stücke.

Die Zutaten für den Teig zu einem Mürbeteig verkneten.

Für den Belag Eier trennen. Quark, Mehl, Zucker, Eigelb, Milch und Butter gut verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Mürbeteig gleichmäßig in einer gefetteten Springform auslegen, Rand hochziehen und Quarkmasse darauf geben.

Im Backofen bei Umluft 160 °C, Ober-/Unterhitze ca. 180 °C ungefähr eine Stunde backen, bis der Kuchen gar ist.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

clogger12

Habe die doppelte Menge des Rezeptes mit Dinkelmehl gemacht, allerdings habe ich nur die Hälfte von dem Zucker verwendet und noch Mandarinen in den Teig rein gemacht. Schmeckt echt lecker.

05.01.2022 11:44
Antworten
leoniana

Auch mit Mandarinen mit rein eine wucht

12.11.2021 05:04
Antworten
leoniana

Da meine mama nicht so recht Puddingpulver oder Grieß im Quark bzw Käsekuchen mag ist der eine mega Alternative seid ich ihm oh Gott vor Jahren das erste mal gebacken habe ist sie und alle anderen die ihn jemals probiert haben hell auf begeistert. Ich persönlich gebe noch flüssig Vanille Aroma von dr oetker rein ab und an noch Zitronen Schale in die Masse oder orangenschale in den Boden. Zu dem Thema meiner ist nicht richtig durch was manche hier schreiben es kommt auch auf dem Backofen an jeder backt anders.. das kann dann die Zeit beeinflussen von einer Stunde zu fast 1/1/2 Stunden achtet nur darauf wenn er zu dunkel wird ihn abzudecken und denkt dran wenn er ausgekühlt ist und eine Nacht oder paar Stunden im Kühlschrank war ist er Perfekt

12.11.2021 05:04
Antworten
MademoiselleMaike

Hallo, Auf die Gefahr hin, dass ich schon mal einen Kommentar hier gelassen habe: Mit nur 750g Quark und entsprechend weniger Zutaten für die Füllung habe ich das Rezept schon häufig gebacken. So häufig, dass ich zwischendurch schon keinen Appetit mehr darauf habe. Aber mein Mann (und seine Kollegen) fordern häufig wieder DIESEN Käsekuchen ein. Mir schmeckt er besonders gut mit Himbeeren und Schokostücken, für meinen Mann und seine Kollegen muss er "pur" sein. Vielen Dank für das Rezept!

15.06.2021 17:31
Antworten
Hobbybäckerin2711

Wie kommst du auf Menge für zwei Personen? Hast du die Menge umgerechnet auf 2 Portionen? Bei Backrezepten bezieht sich 1 Portion auf den ganzen Kuchen. Also 1 Portion = 1 Kuchen, 2 Portionen = 2 Kuchen! Wie viele Personen von einem Kuchen essen, bleibt ja jedem selber überlassen.

04.01.2021 11:46
Antworten
garfield84

Hi Lara, ich habe heute deinen Quarkkuchen in einer Miniform ausprobiert. Er ist ziemlich hoch geworden, aber sonst hats super geklappt. Ich hatte noch 400g Quark und hab dann noch einen Becher Joghurt dazu gegeben, dafür noch ganz wenig Milch. Die restlichen Zutaten ganz normal halbiert, aber 3 Eier in Größe M. Ich liebe warmen Käsekuchen, auch auf die Gefahr hin, dass er dann noch auseinander fällt. So musste ich auch diesen gleich probieren und was soll ich sagen: Richtig lecker cremig! Viel ist auch schon gar nicht mehr da ;) LG, Daniela

28.08.2005 18:53
Antworten
Balou01

Hallöchen !Ich kann nur sagen,suuper lecker.Da ist kein Krümmel übrig geblieben.Das Rezept werde ich noch des Öffteren backen.Das kann man auch gut mit Obst verändern.Danke.LG Balou

20.05.2005 15:45
Antworten
Greta

Hallo ! Lecker auch mit Dinkelvollkornmehl,Vollrohrzucker oder Honig:-) liebe Grüsse Greta

15.05.2005 16:21
Antworten
Balou01

Halloechen!Habe dasKÄsekuchen-Rezept heute Mittag ausgedruckt und sofort gebacken.der Kuchen ist zwar noch im Backofen, er duftet schon wunderbar.Uns ,meinem Göga und mir,läuft schon das Wasser im Mund zusammen.Aber gegessen wird erst Morgennachmittag LG Balou Noch allen " Frohe Pfingsten "

15.05.2005 15:46
Antworten
Lari

Hi Pewe! Danke! Glaub mir, so schmeckt er auch. Er ist für mich der perfekte Käsekuchen, nachdem ich schon einige ausprobiert habe. Er reißt oben nicht auf und ist einmalig lecker, es lohnt sich, ihn mal zu machen. Die Milch lasse ich manchmal weg und gebe noch Vanillezucker hinzu. Liebe Grüße, Lara

21.04.2005 20:42
Antworten