Poffertjes


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (82 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.04.2005 433 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
150 g Mehl
4 TL Backpulver
120 ml Milch
n. B. Zimt

Außerdem:

Butter, zerlassene
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
433
Eiweiß
10,83 g
Fett
10,95 g
Kohlenhydr.
71,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Holländische Kleinstwaffeln. Sie werden in speziellen Pfannen mit kleinen Vertiefungen gebacken.

Eier, Zucker und Vanillezucker mit der Prise Salz schaumig rühren. Mehl und Backpulver unterrühren. Milch dazugeben. Wer mag kann etwas Zimt dazu geben.

Den Teig etwas ausquellen lassen (20-30 Minuten) und dann mit einem Kaffeelöffel in die heiße Poffertjes-Pfanne geben. Beide Seiten hellbraun backen. Zwischendurch wenden.

Zerlassene Butter darüber geben und mit Puderzucker bestreuen. Gut dazu schmeckt Grand Marnier, auch Apfelkompott oder Sirup.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

julcheen1993

Bei mir ist es leider auch nichts geworden. Sie werden total schwarz obwohl ich sie recht schnell umgedreht habe. Viel zu viel Zucker und sie gehen sofort kaputt beim Drehen. Der Teig ist leider nicht gut.

16.05.2020 22:51
Antworten
kochegern20

Der Teig taugt nichts. Zu süß, klebt in der Form. Schade um die Zeit und die Zutaten.

04.04.2020 16:38
Antworten
snegrög

Ich habe das Rezept vor zwei Tagen probiert. Es ist mir nicht gelungen die Poffertjes zu wenden. Sie gingen kaputt und durch den vielen Zucker wurden sie schnell schwarz, waren aber zu unstabil um sie zu wenden. Schade, dass ich nichts positives schreiben kann

22.03.2020 13:59
Antworten
Spatzekasper

Sehr lecker. Hab den Zucker auch reduziert und weniger Milch genommen. Danke

24.11.2019 13:59
Antworten
lohnesel

Das war leider nix, habe moch exakt an das Rezept gehalten und auch eine (allerdings dünnwandige) leicht geölte Poffertjespfanne benutzt. Die waren wirklich vieeel zu süß und ließen sich nur schwer wenden, ohne sie zu zerstören...

29.09.2019 16:30
Antworten
wf1989

die poffertjes schmecken total lecker, nur ist es sehr mühsam sie in einer muffinform zu machen. woher bekommt man diese poffertjesformen?

09.12.2006 15:15
Antworten
Küchenbulle

Guten Morgen allerseits, danke für das super Rezept !!! Selbstgemacht schmecken die wirklich noch besser. Bei unserer Jugendgruppe sind Poffertjes mittlerweile der Renner. Habe für den Weihnachtsmarkt die 8-fache Menge gemacht und es ist nichts übriggeblieben. Ich hatte vorher auch immer den holl. Fertigteig genommen aber dieser hier ist um Längen besser !!! @ crna: Wenn ordentlich Butter in der Pfanne ist bekommst du sie leichter raus und kannst dir das Anrichten mit selbiger sparen (Poffertjes sind ja nicht gerade von Du Darfst :-))) LG Frank

31.12.2005 03:46
Antworten
crna

Hallo, hab die Poffertjes sofort ausprobiert meine Kidis waren beim essen kaum zu stoppen (und das will was heißen!) Naja so schön geworden wie auf deinem Bild sind die zwar nicht aber dafür hats geschmeckt. Hab ich ein Fehler gemacht oder ist das so ok, das die sehr viel Fett in der Pfanne benötigen? lg

25.10.2005 20:17
Antworten
Pewe

Hallo, ich stell mir das etwas schwierig vor ohne die richtige Pfanne. Eine Minimuffin form miss ich in den Ofen stellen und das dauert doch viel länger als auf dem Herd. Hast das schon einmal versucht?? lg pewe

01.06.2005 12:24
Antworten
karaburun

Ich liebe Poffertjes... Und jetzt habe ich, dank Dir, eine echte alternative zu den Holländischen Poffertjesmischungen. Sie schmecken mir persönlich viel besser. lg Tanja

19.04.2005 19:44
Antworten