Auflauf
Dessert
einfach
Resteverwertung
Schnell
Süßspeise
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Mandel - Mascarpone Gratin

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.04.2005 990 kcal



Zutaten

für
4 Äpfel
50 ml Amaretto
3 Ei(er), getrennt
150 g Zucker
500 g Mascarpone
2 TL Zimt
100 g Mandel(n), Stifte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Spalten oder Würfel schneiden. In einen großen Suppenteller oder eine Schüssel geben und mit dem Amaretto übergießen. Ziehen lassen.
Währenddessen die Eigelbe mit dem Zucker dick-cremig aufschlagen. Die Mascarpone und den Zimt darunter rühren.
Die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
Mandeln und Eischnee zusammen mit den Äpfeln und der restlichen Tränkflüssigkeit unter die Mascarpone heben.
In eine Auflaufform füllen und bei 200°C etwa 30-40 min backen.
Noch heiß bzw. warm genießen.

Besonders lecker als warme Mahlzeit in der Adventszeit - schmeckt aber auch das ganze Jahr.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tenutacampin

Muß noch einen Nachtrag machen: Die in Amaretto eingelegten Äpfel habe ich abgesiebt und die Flüssigkeit NICHT dazu gegeben. Dafür 2 Eßlöffel Gries. Somit ist das Gratin nicht flüssig, aber sehr locker gewesen. .... und falls Kinder mitessen, statt Ameretto Bittermandelöl verwenden.. Frohes Fest

16.12.2016 12:53
Antworten
tenutacampin

Habe es heute probiert - sozusagen als gute Tat - da meine Nachbarin mit Einzug beschäftigt war. Die Arbeitspause hat sich gelohnt. Alle sind dahingeschmolzen und haben nur noch gefuttert. Dafür gibt es 5 Sterne und an Weihnachten eine Wiederholung

15.12.2016 16:11
Antworten
heike2908

Das Rezept ist wirklich sehr lecker. Bereits nach 15 Minuten sehr braun geworden - habe es dann abgedeckt. Nach 40 Minuten aus dem Ofen geholt, aber sehr sehr flüssig. Geschmacklich gibt es nichts auszusetzen, ich werde das nächste Mal ein wenig Grieß dazu geben - eventuell stockt es dann besser. LG Heike

24.09.2015 13:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

gabs an weihnachten...wurde obendrauf schnell dunkel so dass es abgedeckt werden musste...und beim rausholen aus dem ofen ist es zusammen gefallen...geschmacklich war es aber sehr gut... skippy

31.12.2013 12:27
Antworten
anna-greta45

HALLO EIN KÖSTLICHES DESSERT;DAS EINFACH ZUZUBEREITEN IST UND WIRKLICH JEDER MAL AUSPROBIEREN SOLLTE!!!GANZ GROSSES KOMPLIMENT AN DICH!!! L:G: ANNA-GRETA

17.01.2013 18:48
Antworten
birdy77

Hallo, hört sich sehr lecker an. Ich habe gerade deinen "Cremigen Käsekuchen" gebacken und giere schon nach weiteren Rezepten von dir. ;-) Zu diesem Rezept habe ich mal eine Frage: Kann man was anderes außer Amaretto nehmen. 1. habe ich keinen. 2. isst unsere kleine Tochter mit 3. Würde ich das gerne beim nächsten Besuch meiner Schwiegermutter machen und die sollte kein Alkohol zu sich nehmen! Eine Frage noch nebenher: Bist du das wirklich auf dem Foto??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der so gerne, viel und vorallem gut backt, schlank bleiben kann ;-) LG Özi

15.12.2008 01:51
Antworten
Lunatic1

Hallo... suuuper lecker kann ich nur sagen, heiss aus dem Ofen und mit Vanilleeis...traumhaft. Ich glaube ich mach das jetzt täglich :-)) tolles Rezept lieben Gruß

29.06.2008 20:27
Antworten
ejbraun

Hallo Alina! Das Gratin schmeckt wirklich viel zu gut! Eine Abwandlung wird es das nächste Mal geben: Ich nehme nur die Hälfte der Mandeln! Vielen (satten) Dank, ejbraun

12.04.2007 15:29
Antworten
ulkig

Hallo Alina auch mit Vanillesauce schmeckt dieses Gratin superlecker lieben Gruß Ulkig

27.02.2006 09:13
Antworten
Mygga

Hallo Alina, für meine Bastelweiber gab es gestern überbackene Putenschnitzel und als Nachspeise gab es diesen Gratin. Von beiden Rezepten wollten sie eine Kopie. Der Gratin war noch etwas warm und es gab Vanilleeis und Sahne dazu. Ihr Urteil war köstlich. lg Mygga

14.09.2005 11:56
Antworten