Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Backen
warm
Party
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Pizza
Herbst
Frucht
Tarte
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Flammkuchen mit Kürbis und Feige

für 1 Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.09.2016



Zutaten

für
250 g Flammkuchenteig aus dem Kühlregal oder selbst gemacht
150 g Crème légère mit Kräutern
100 g Kürbis(se), etwa
2 kleine Feige(n)
5 Lauchzwiebel(n), davon das Weiße
100 g Bacon, in Scheiben
50 g Ziegenfrischkäse oder Ziegenweichkäse
etwas Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Flammkuchenteig, selbst gemacht oder aus der Kühlung, mit Backpapier auf ein Backblech geben und mit der Crème légère leicht bestreichen. Dabei rundherum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen.

Den Kürbis in ca. 1 - 2 cm dicke Spalten schneiden, schälen, entkernen und ca. 100 g davon quer in 2 mm dicke Scheibchen schneiden. Von den Feigen den Stiel- und Blütenansatz großzügig abschneiden, die Feigen halbieren und quer ebenfalls in dünne Scheibchen schneiden. Das Weiße der Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Den Boden mit Kürbis, Feigen und Lauchzwiebeln belegen, mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen und eventuell leicht salzen. Der Bacon und der Käse bringen einiges an Würze mit, also vorsichtig mit dem Salz! Den Ziegenkäse in Bröckchen oder Scheibchen auf dem Flammkuchen verteilen, die Baconscheiben in 5 - 6 Stücke schneiden oder zupfen und als obere Schicht darauf verteilen.

Den Flammkuchen bei 225 °C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, bis zur gewünschten Bräune. Jeder Ofen backt anders, deshalb zwischendurch prüfen und eventuell etwas kürzer oder länger backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hildegardheidenreich

Salz und Pfeffer. Ansonsten nach Rezept. Super.

20.09.2019 19:10
Antworten
Hildegardheidenreich

zu früh auf Senden gedrückt. Ich nehme Schmand und Ziegenfrischkäse, würze mit

20.09.2019 19:09
Antworten
Hildegardheidenreich

Unser Lieblingsflammkuchen. Ich

20.09.2019 19:06
Antworten
sqrt03

Sehr sehr lecker. Beim zweiten mal habe ich Gorgonzola statt Ziegenkäse genommen, dafür etwas weniger. Das war auch gut.

11.10.2018 20:28
Antworten
Lara69

OMG.... Wie kann etwas soooooo lecker sein? Meine Gäste haben diese Flammkuchen so schnell verputzt, ich kam mit dem Backen nicht nach. Auf jeden Fall Backe ich diesen Flammkuchen wieder!

30.09.2018 01:07
Antworten
Minzblättchen

Uns schmeckt dieser Flammkuchen sehr gut!! Eine tolle herbstliche Variante, die es auf jeden jeden Fall wieder geben wird. Ich habe die ganzen Lauchzwiebeln verwendet und doppelt so viel Ziegenkäse. Danke, für das Rezept!

22.11.2017 20:54
Antworten
alaKatinka

Hallo, sehr lecker, mal eine andere Geschmacksrichtung. LG Katinka

12.10.2017 07:50
Antworten
Spirale

Hallo, schönes Rezept, war lecker der Flammkuchen. Ich hatte auch keine Scheiben da, nur Streifen, war aber gut. Vielen dank für das Rezept. LG Spirale

06.10.2017 01:01
Antworten
badegast1

Hallo, ein sehr leckerer Flammkuchen. Da ich keine Speckscheiben da hatte, habe ich gewürfelten Speck genommen. Das hat auch gut gepaßt. Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

29.09.2017 15:41
Antworten
Wega93

Ganz tolles Rezept, war ratzfatz aufgegessen! Sehr lecker!!

01.10.2016 23:31
Antworten