Bewertung
(14) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2016
gespeichert: 410 (3)*
gedruckt: 1.835 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2009
256 Beiträge (ø0,07/Tag)

Zutaten

250 g Flammkuchenteig aus dem Kühlregal oder selbst gemacht
150 g Crème légère mit Kräutern
100 g Kürbis(se), etwa
2 kleine Feige(n)
Lauchzwiebel(n), davon das Weiße
100 g Bacon, in Scheiben
50 g Ziegenfrischkäse oder Ziegenweichkäse
 etwas Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Flammkuchenteig, selbst gemacht oder aus der Kühlung, mit Backpapier auf ein Backblech geben und mit der Crème légère leicht bestreichen. Dabei rundherum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen.

Den Kürbis in ca. 1 - 2 cm dicke Spalten schneiden, schälen, entkernen und ca. 100 g davon quer in 2 mm dicke Scheibchen schneiden. Von den Feigen den Stiel- und Blütenansatz großzügig abschneiden, die Feigen halbieren und quer ebenfalls in dünne Scheibchen schneiden. Das Weiße der Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Den Boden mit Kürbis, Feigen und Lauchzwiebeln belegen, mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen und eventuell leicht salzen. Der Bacon und der Käse bringen einiges an Würze mit, also vorsichtig mit dem Salz! Den Ziegenkäse in Bröckchen oder Scheibchen auf dem Flammkuchen verteilen, die Baconscheiben in 5 - 6 Stücke schneiden oder zupfen und als obere Schicht darauf verteilen.

Den Flammkuchen bei 225 °C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, bis zur gewünschten Bräune. Jeder Ofen backt anders, deshalb zwischendurch prüfen und eventuell etwas kürzer oder länger backen.