Einfache Käserolle


Rezept speichern  Speichern

schnelles Partyrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 16.04.2005



Zutaten

für
500 g Käse, Gouda o. Edamer (Scheiben)
3 Ei(er), hart gekochte
3 Schmelzkäse - Ecken
200 g Butter
1 große Zwiebel(n)
5 m.-große Gewürzgurke(n)
200 g Wurst (Bierschinken)
Senf
Salz, Pfeffer, Paprika
Kräuter frische o. TK-Kräuter (Schnittlauch, Petersilie etc.)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die weiche Butter mit den weichen Schmelzkäse-Ecken (Salami + Peperoni o. Paprika) verrühren und alle anderen sehr kleingewürfelten Zutaten unterheben. Mit dem Senf, den Gewürzen u. Kräutern abschmecken. Dann die Käsescheiben überlappend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei geringer Hitze "weich" machen, nicht zerlaufen lassen. Dann aus dem Backofen nehmen und die übereinander liegenden Ränder glatt drücken. Die Marinade auf dem ausgerollten Käse verteilen, von der kurzen Seite her aufrollen und in den Kühlschrank legen. Nach ca. 2 Stunden ist die Käserolle schnittfest.

Tipp: Die Zutaten können je nach Geschmack variiert werden. Es kann auch ein wenig Schmelzkäse o. Butter durch Frischkäse ersetzt werden. Die Käserolle ist eine tolle Partybeilage, die gut einen Tag vorher zubereitet werden kann.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DJScorbion

Hey :) Sehr leckeres und einfaches Rezept! Zu jedem Anlass oder zwischendurch. Werde es allerdings das nächste mal auch mit frischkäse probieren. Mit Butter lag es ein bisschen schwer im Magen... Kurzgefasst 5* und vielen dank fürs Rezept! :) Lg

01.02.2014 23:03
Antworten
ZischendeZauberdrops

Hallo, ich mache die Rolle immer nur mit Frischkäse anstelle von Butter und Schmelzkäse. Ich finde das schmeckt frischer und ist nicht so schwer. Bis jetzt waren immer alle begeistert, heute gibt es wieder zwei Variationen. Einmal diese hier und einmal mit Schafskäse, Frischkäse, Knoblauch, Oregano und getrockneten Tomaten und Oliven. Vielen Dank für die Idee!

24.08.2013 13:02
Antworten
Princess-on-Pea

PS. Hab noch was vergessen: Statt Butter hab ich Kräuterbutter genommen...

29.05.2013 15:00
Antworten
Princess-on-Pea

Hallo! Hab das Rezept ausprobiert...mit Skepsis,ehrlich gesagt! Eier weggelassen,als Wurst Kochschinken und Salami genommen,und gewürfelten Feta noch zugefügt. Ich war überrascht,daß es klappt,aber am besten war : ES WAR SOOO LECKER!!! Gemischter Salat dazu,Kräuterbutterbaguette,etwas Knoblauch- und Barbequesauce... Fazit : muß es zum WE nochmal geben!!! : ) LG,PoP

29.05.2013 14:43
Antworten
reknuj

Ein tolles Rezept - habe es ausprobiert so wie in der Anleitung angegeben und es war super. Das Beste: man kann es gut einen Tag vorbereiten!

12.12.2011 13:03
Antworten
elli25

Hallo, ich habe deine Käserolle vor ca. 2 Wochen gemacht und alle wollten dieses Rezept haben. Ich werde die Käserolle bald wieder zu meinem Geburtstag machen. Lg

24.07.2005 12:00
Antworten
naschkatze65

Die Idee, den Käse auf dem Backblech zu erwärmen ist einfach genial. Früher habe ich den Käse(im Stück) im Wasserbad erwärmen und ihn danach zu einem Rechteck ausrollen müssen. Das war meist recht mühsam, weshalb ich die Käserolle leider nur selten gemacht habe. Das wird sich jetzt ändern. :-))) Danke für das Rezept. Liebe Grüße naschkatze

17.05.2005 17:47
Antworten
momu17

Ich stelle immer 100° Ober/Unterhitze am Backofen ein. Man bekommt dann eine durchgehende Käseplatte und die überlappenden Ränder müssen nicht mehr zusammen gedrückt werden.

18.04.2005 12:47
Antworten
muttimami

Hatte früher mal so ein Rezept, da musste der Käse dann in Folie im Heissen Wasserbaad aufgekocht werden. Wenn man Pech hatte war alles verklebt. Das erscheint mir einfacher zu sein.

18.04.2005 09:26
Antworten
petradr

hört sich sehr gut an..Habe schon einmal ein änliches Rezept ausprobiert,-allerdings brauchte ich den Käse nicht zu erwärmen um ihn aufzurollen. Zimmertemperatur hat völlig ausgereicht.

17.04.2005 11:51
Antworten