Backen
Frucht
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananen-Schoko-Brownies

ca. 12 Brownies

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 28.09.2016



Zutaten

für
120 g Mehl
100 g Zucker
110 g Schokolade, weiße
50 g Butter
2 Banane(n), reif
1 Ei(er)
1 TL Vanilleextrakt
¼ TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Die Butter und die Schokolade in einem Topf zum Schmelzen bringen, dabei regelmäßig umrühren, nicht kochen! Dunkle Schokolade sollte man der Farbgebung halber nicht mit der Butter erhitzen, sondern als kleine Stücken in den Teig rühren.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, den Zucker und das Salz dazugeben und verrühren. Die Butter-Schokoladenmischung, das Ei und den Vanilleextrakt einrühren und die zerdrückten Bananen unterheben. Alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.

Den Teig in eine Brownie-Form oder eine flache, rechteckige Backform füllen und 15 - 20 Min. backen. (Garprobe mit einem Holzspieß). Den Boden aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Die Brownies dann mit geschmolzener Schokolade dekoriert oder mit Puderzucker bestäubt servieren.

Der Teig ergibt ca. 12 Brownies

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Paulina_Art

Ich habe das Rezept mit Ei-Ersatz und veganer Butter gemacht. Insgesamt sind die „Blondies“ entgegen meiner Erwartungen doch fest geworden. Durch die wirklich reifen Bananen schmeckten sie sehr süß und bananig und waren von der Konsistenz innen eher klebrig, das muss man mögen, ich fand sie allerdings lecker und abwechslungsreich und auch meine Gäste fand sie lecker. Zur Deko habe ich noch Kokosraspel drüber gestreut, das passte geschmacklich meinerseits auch sehr gut. 😊

12.04.2019 10:40
Antworten