einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Kürbis und Kokosmilchsauce

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.09.2016



Zutaten

für
250 g Spaghetti oder Bandnudeln
½ Kürbis(se), z.B. kleinen Hokkaido
1 Paprikaschote(n), rot
40 g Walnüsse
4 Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
300 ml Kokosmilch
100 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Korianderpulver
Currypulver
Paprikapulver, edelsüß
1 Schuss Weißwein, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, etwas salzen und die Pasta nach Packungsangebe darin al dente kochen.

Währenddessen den Knoblauch und den Ingwer schälen und klein hacken. Die Frühlingszwiebel in 1 cm große Ringe schneiden, die grünen und weißen Teile trennen. Den Kürbis in 1 cm große Würfel und die Paprika in dünne Streifen schneiden. Die Walnüsse grob hacken.

In einem keinen Topf etwas Öl erhitzen und Knoblauch, Ingwer, Nüsse und die weißen Teile der Frühlingszwiebeln anbraten. Die Kürbiswürfel hinzufügen und ebenfalls ringsum anbraten, mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch ablöschen und zugedeckt ca. 15 Min. köcheln lassen. Wer möchte, kann für den Geschmack noch einen Schuss Weißwein zugeben.

Nach 5 Minuten die grünen Teile der Frühlingszwiebel und die Paprikastreifen untermischen und weitere 3 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Koriander, Curry, Paprika, Salz und Pfeffer kräftig würzen und mit der Pasta anrichten.

Das Rezept kann auch abgewandelt werden, für die, die gerne etwas Fleisch dabei haben, einfach Hähnchenbrutstreifen mit anbraten. Oder für die Fischliebhaber wäre die Sauce auch gut mit Räucherlachsstreifen vorstellbar.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Funta

Habe genau nach Rezept gekocht, war sehr lecker! 5* Würde für meinen Geschmack beim nächsten Mal mehr Ingwer nehmen, da ich den gern mag. So ist es sehr mild.

13.12.2017 03:23
Antworten
KrümmelCharly

Habe es gestern nachgekocht- aber ein bisschen mit dem Zauberstab zur hälfte püriert. War als Sauce superlecker- tolle Idee für Kürbisreste!

16.11.2017 06:27
Antworten