Karpatka

Karpatka

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.04.2005



Zutaten

für
4 Ei(er)
1 Glas Wasser
125 g Margarine und 500 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Creme:

5 ½ Gläser Milch
1 Glas Zucker
250 g Butter
0,6 EL Cognac
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Kartoffelmehl
3 EL Mehl (Weizenmehl)
Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Wasser und Margarine zusammen kochen. Danach das Mehl langsam dazuschütten und dabei schnell umrühren. Nochmals aufkochen lassen. Danach abkühlen lassen und von Hand durchrühren. Jetzt die Eier und das Backpulver dazugeben. Der Teig wird in zwei Teile geschnitten. Ein Teil wird auf das Backblech gelegt und gebacken (nicht glatt streichen). Mit dem zweiten Teil verfährt man ebenso. Backzeit ca. 12 Minuten bei 200 Grad im E-Herd.

1 Glas Milch mit dem Zucker und Vanillezucker zum Kochen bringen. In die Restmilch wird das Kartoffel und Weizenmehl
eingerührt. Dann in die kochende Milch einrühren. Jetzt den Pudding abkühlen lassen, Butter und Cognac dazugeben und gut umrühren.

Die fertige Creme wird dann auf die eine Hälfte des Kuchens verteilt. Die zweite Hälfte kommt darüber. Zum Schluss wird noch etwas Puderzucker darüber gestreut und in quadratische Stücke geschnitten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schokonus

Hier ist ein Fehler. Es darf nicht 500g Mehl sein sondern 250g Mehl, mit 500 ist der Teig ganz fest und nicht zu gebrauchen. Habe gerade alles weg geschmissen.

07.02.2011 19:55
Antworten
violka_woo

...Die Creme mache ich ganz anders ,ist auch lecker, ich nehme 1und1/2 Päckchen Vanilliepudding,koche ihn mit 0,5 L Milch, und 3-4EL Zucker.Er musst fester sein.Wenn er abgekühlt ist mixe ich ihn mit 250g Butter(oder event. 16 EL Öl) Vanillezucker und Bittermandelaroma,und fertig.....und ich mache die Karpatka eher als Brötchenform,den Teig einfach als Klekse auf dem Backpapier legen und backen.Nach abkühlen durchschneiden und die Creme dazwischen schmieren....

26.06.2008 08:31
Antworten
poziomka

es ist liebking kuchen von meinen männer egal ob gros oder klein , schpitze das man das rezept hir findet

15.11.2007 11:38
Antworten
Dublinia

Habe das Rezept mit leichten Abweichungen nachgebacken und es ist sehr lecker geworden: Statt 4 Eiern habe ich 5 Eier genommen 1 Glas Mehl 1/2l Milch Der Teig ist sehr schoen "gebirgig" geworden und die Creme war auch sehr lecker - den Arbeitskollegen hats geschmeckt :-)

01.11.2007 14:59
Antworten
jackylucky

ich war so überrascht das rezept hier zu finden, mein mann hat sich richtig gefreut. ist die mehlangabe korrekt?denn nach dem langsam dazuschütten war nicht mehr viel mit schnell umrührenund schon gar nicht die möglichkeit das ganze aufkochen zu lassen. was kann ich denn falsch gemacht haben? mein mann meinte das ein lockerer leichter kuchen entstehen müsste.ich kenne den kuchen nicht, deswegen hab ich keine vergleichsmöglichkeit.

09.10.2007 19:13
Antworten
Sylwia29

Ich finde es so süß, dass es hier das Rezept für Karpatka gibt. Mein absoluter Lieblingskuchen aus meiner Kindheit in Polen. So unglaublich schön süß und cremig... :-) Ganz lieben Dank fürs Rezept!!!! Gruß, Sylwia

07.05.2007 20:05
Antworten