Eingelegte Bratheringe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 24.09.2016



Zutaten

für
12 Hering(e), grün, küchenfertig
Salz, zum Bestäuben
Mehl, zum Bestäuben
⅛ Liter Öl
300 g Zwiebel(n)
¼ Liter Weißweinessig
80 g Zucker
1 EL Pfeffer, schwarz, grob gestoßen
1 EL Wacholderbeere(n)
1 EL Senfkörner
½ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 5 Tage Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Tage 1 Stunde 6 Minuten
Die Heringe waschen, abtrocknen und innen und außen mit Salz würzen. Von außen dünn mit Mehl bestäuben, überschüssiges Mehl abklopfen.

Portionsweise im Öl von jeder Seite bei schwacher bis mittlerer Hitze fünf bis sechs Minuten braten und kurz auf Küchenpapier legen. Beim Braten darauf achten, dass die Haut nicht an der Pfanne festbrät.

Inzwischen die Zwiebeln pellen und in nicht zu dünne Ringe schneiden.

Essig und Zucker mit einem halben Liter Wasser, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und Senfkörnern zehn Minuten kochen. Durch ein Sieb gießen, den Sud auffangen.

Heringe, Zwiebelringe und Gewürzkörner in ein passendes Gefäß schichten. Den Sud mit Salz, Zucker und Essig leicht überwürzt abschmecken und noch warm über die Heringe gießen.

Zugedeckt fünf Tage kalt gestellt durchziehen lassen. Dazu passen Bratkartoffeln und natürlich Bier.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.