Quark - Frischkäse - Trifle


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.04.2005



Zutaten

für
500 g Quark (Magerquark)
200 g Frischkäse, fettarm
5 EL Zucker
1 Prise(n) Zimt
1 Glas Aprikose(n), Kompott (380 g)
Keks(e) (Butterkekse)
Sahne oder Milch, zum Glattrühren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten
Quark, Frischkäse, Zucker und Zimt mit Sahne oder Milch glatt rühren. In eine kleine Auflaufform eine Lage Kekse geben und mit der Hälfte des Kompotts bedecken, die Hälfte der Quarkmasse drauf und dann noch mal das gleiche. Die obere Schicht etwas marmorieren und dann zugedeckt etwa 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mima53

Hallo, ich hatte noch Erdbeermus eingefroren und habe das als Kompottersatz genommen, was geschmacklich auch bestens gepasst hat, als Kekse hat *Russisches Brot* diese leckere Quarkspeise ergänzt lg Mima

06.04.2011 09:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe Butter-Spekulatius verwendet und statt des Aprikosenkompotts habe ich Mandarin-Orangen aus der Dose (kleingeschnitten) genommen. Hat wunderbar geschmeckt. LG Maus_X

25.12.2010 12:43
Antworten
schokofant

Hallo falafel, ja, das Rezept ist was für die Zahnlosen *grins*, rutscht quasi von selbst........... Das Aprikosenkompott gibt es fertig zu kaufen, ist in so dreieckigen Gläsern drin und gibt es noch als Pflaumen und wenn ich mich nicht täusche als Pfirschichkompott. LG Susi

19.02.2007 08:27
Antworten
falafel

Hallo Schokofant, Ein sehr leckeres Rezept. Ich habe es schon nach ca 1 Stunde probiert, dachte mir dann sind die Kekse noch nicht ganz weich. Dann habe ich die Hälfte der Portion für später aufgehoben. Es schmeckte beides gut, aber die Portion mit den länger durchgezogenen Keksen hat mir eindeutig besser geschmeckt. Allerdings habe ich statt Aprikosenkompott ( Kann man das fertig kaufen?) Pfirsiche grob püriert und noch etwas Zitronensaft dazugegeben Auf jeden Fall lecker

13.02.2007 10:26
Antworten
nupsi86

Hallo Schokofant, habe heute das erste mal dieses Dessert auf den Tisch gebracht. Was für einen Nachtisch!! War SUPERLECKER. Liebe Grüße nupsi86

03.12.2005 19:50
Antworten
muttimami

Wird das auch nicht matschig??? Ansonsten hört sich das ganze nach ner sehr interessanten Kreation an. LG Doreen

18.04.2005 09:09
Antworten
alina1st

Hallo Schokofant genau das habe ich gestern als krönenden Abschluss unseres 4-gänge-Mennüs serviert, war perfekt, nicht zu schwer und suuper lecker. Habe anstatt Aprikosenkomptt Pirsichkompott von Natreen genommen und das ganze mit Himbeeren verziert-also ein Pfirsich-Melba-Trifle.... ist bei allen super angekommen!! lg alina

17.04.2005 22:09
Antworten