Avocado-Schoko-Creme/Mousse


Rezept speichern  Speichern

luftig leicht, süß und eine tolle, gesunde Alternative

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (63 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.09.2016



Zutaten

für

Für den Boden:

40 g Kokosraspel
20 g Süßungsmittel, hier Ahornsirup
10 g Kakaopulver

Für die Creme:

250 g Avocado(s) (Fruchtfleisch), ca. 2 Stück
250 g Banane(n), reif, ca. 2 mittlere Bananen
40 g Süßungsmittel, hier Reissirup
30 g Kokosöl, zerlassen
20 g Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Alle Zutaten für den Boden miteinander vermengen und 2/3 davon auf den Boden der Dessertgläser verteilen. Die Masse etwas andrücken. 1/3 der Krümel für das Topping zur Seite stellen.

Für die Creme alle Zutaten, außer das Kakaopulver, in den Mixer geben und zu einer glatten Creme pürieren. Die Hälfte der Creme auf die Dessertgläser verteilen. Das Kakaopulver zur restlichen Creme geben und pürieren. Die Schokoladencreme auf die Gläser verteilen. Mit den restlichen Krümeln bestreuen und die Dessertgläser für eine Stunde kühl stellen.

Hinweise: Ich liebe bei diesem Dessert die grüne Farbe, weshalb ich nur zu einer Hälfte der Creme etwas Kakaopulver gebe. Wer mag, kann aber auch etwas mehr Kakaopulver nehmen und dieses unter die ganze Creme mischen. Durch das zerlassene Kokosöl und das Kühlstellen zieht die Creme an und wird fest. Das Dessert kann aber auch ohne Kokosöl sofort nach dem Zubereiten gegessen werden und ist dann von der Konsistenz wie ein Pudding.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Minoque

Perfekt! Danke für dieses tolle Rezept :) Ich habe Agavendicksaft zum Süßen verwendet und ein klein wenig mehr als im Rezept angegeben. Aber das ist ja Geschmackssache 😉

21.01.2020 13:55
Antworten
Simone32

Hallo, dies war heute unser Frühstück. Schön anzusehen und gut geschmeckt. Ich habe das Ganze schon gestern Abend zubereitet und über Nacht im Kühlschrank gelassen hat nicht geschadet. Da ich weder Ahorn- noch Reissirup hatte, habe ich ersatzweise Honig genommen, hat auch gut funktioniert. LG Simone

07.06.2019 13:18
Antworten
whatever-whatever

Huh. Also frisch zubereitet war's so, ehhh, schmeckt nicht. Stehen gelassen für zwei h, dann wieder vorsichtig probiert: Schmeckt nach Bananen Schoki Pudding! Yumm. Lecker. Also ja. Durchaus stehen lassen. Hab dank mäßigem ersten Eindruck auf die Kokosraspeln verzichtet, müsste ich dann noch einmal nachmachen. Habe übrigens weniger Backkakao genommen (nur ca. 12g), da ich nicht sicher war, welcher Kakao gemeint war. Hat aber völlig gepasst. Dazu noch etwas Stevia und ca. die doppelte Menge an Honig plus ein Päckchen Vanillezucker, wäre uns sonst nicht süß genug gewesen :) (So gesund muss die Avocado-Resteverwertung auch nicht werden ;) ) Danke für's Rezept!

02.11.2018 18:58
Antworten
Briseis_0110

Im Grunde wirklich nicht übel, allerdings waren für meinen Geschmack einige Anpassungen erforderlich. Einem Kommentar folgend habe ich zur dunklen Creme 50g Zartbitterschokolade hinzugefügt, zur grünen Creme 50g weiße Schokolade. Den "grünen" Geschmack der hellen Creme habe ich mit einem knappen Päckchen Vanillezucker erfolgreich bekämpft. Generell habe ich etwas mehr gesüßt mit Reissirup. Die Kokosraspeln fand ich nicht knusprig/süß genug und würde beim nächsten Mal auch eher Kekse nehmen. Man sollte sich auch bewusst sein, dass der Bananengeschmack recht dominant ist. Optisch wirklich ganz fantastisch und von der Konsistenz her auch sehr schön!

26.10.2018 12:22
Antworten
Simasi

Gestern hab ich die Creme ausprobiert. Premiere für Avocado bei mir daheim. Die Konsistenz nach anderthalb Stunden Kühlschrank ist der Hammer! Wirklich TOP! Den Boden würde ich persönlich in Zukunft eher aus dunklen Keksen machen, des Topping ist so mit den Kokosraspeln aber sehr lecker. Die Avocado an sich geht von Geschmack her: mir persönlich hat die dunkle Creme viel besser geschmeckt. Vielleicht werde ich in die grüne Creme noch etwas weiße Schokolade mit einfließen lassen😋 Alles in allem muss ich sagen: Das ist wirklich eine tolle Idee! Schön fürs Auge und viel gesünder (und preiswerter vielleicht auch) als manch anderes! Ich werd sie ganz bestimmt nochmal machen! Danke für das gelungene Rezept!!!

31.08.2018 09:59
Antworten
KerstinB68

Sehr lecker und einfach. Ich habe Kokosmilch statt Öl genommen. Funktioniert super. Selbst unsere Kinder finden es lecker und haben die Avocado nicht geschmeckt.

05.01.2017 17:21
Antworten
MrsFlury

Hallo Kerstin Das freut mich sehr zu hören! Meine Kinder haben das Dessert auch total gerne, vor allem unsere Kleinste ;) liebe Grüsse Doris

06.01.2017 08:54
Antworten
Bumblebee1000

Hallo Doris, hat schon beim ersten Versuch superlecker geschmeckt. Morgen steht die Mousse dann auf dem Silvesterbuffet. Bin mal gespannt, wie sie den Gästen schmeckt. Von mir gibt's schon mal 5 Sterne.

30.12.2016 16:18
Antworten
Sylvie_F

Wir sind begeistert. Schnell und unkompliziert zubereitet. Wird es zum Weihnachtsfest wieder geben.

27.11.2016 14:41
Antworten
MrsFlury

Liebe Sylvie, vielen Dank, dass freut mich sehr zu hören! Bei uns wird es die leckere Creme auch bald wieder geben ;) Liebe Grüsse Doris

29.11.2016 22:10
Antworten