Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.09.2016
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 112 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.09.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

300 g Karotte(n)
300 g Zucchini
2 kleine Zwiebel(n)
600 g Pfifferlinge (Eierschwämme)
200 g Cherrytomate(n) oder Datteltomaten
50 g Tomate(n), halb getrocknete
Thymianzweig(e)
400 g Bandnudeln oder 3-farbig Spinat-Tomate-Safran
Knoblauchzehe(n)
500 g Halloumi oder Tofu für die vegane Version
100 ml Weißwein
2 Becher Halbrahm (Saucenhalbrahm) oder veganen Saucenrahm
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
 evtl. Gewürzmischung z. B. Streu mi
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln in Brunoise (klein) schneiden. Die Nadeln von einem Thymianzweig abziehen.

Den Knoblauch mit der Knoblauchpresse zerkleinern, mit einem Tropfen Olivenöl und etwas Salz mit einer Gabel noch feiner zermusen.

Die Zwiebel, Thymian und Knoblauch zusammen in 2 Esslöffel Olivenöl anbraten, die, je nach Größe halbierten oder geviertelten Eierschwämme dazugeben, anbraten und nach ca. 2 bis 3 Minuten mit ca. 50 ml Weißwein ablöschen. Alles ca. 7 Minuten weiter dünsten. Am Ende der 7 Minuten für ca. 1 Minute die halbierten Cherry- oder Datteltomaten hinzugeben. Die getrockneten Tomaten in Würfel schneiden, hinzufügen und die Pilzmischung beiseitestellen.

Die Nudeln ca. 10 Minuten in Salzwasser kochen. Während der letzten 30 Sekunden bis 1 Minute (je kürzer desto knackiger) die mit einem Sparschäler in breite Streifen geschnittenen Karotten und Zucchini hinzugeben. Die Nudeln abgießen und zu den Eierschwämmen geben.

Den Halloumi der Länge nach halbieren, in Streifen schneiden und von allen Seiten leicht anbraten. Nach dem Anbraten die Streifen in mundgroße Stücke schneiden (nicht vor dem Anbraten in mundgroße Stücke schneiden, denn dann dauert des Wenden sehr lange) und zu den Eierschwämmen und Nudeln geben. Den Saucenhalbrahm oder veganen Saucenrahm hinzugeben, vermengen und mit Salz, Pfeffer und Würzmischung abschmecken.

Das Foto ist ohne Saucenrahm.