Lasagnesuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.09.2016



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Liter Rinderbrühe
800 g Tomaten, stückige aus der Dose
3 EL Tomatenmark
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Thymian, getrocknet
10 Lasagneplatte(n)
150 g Crème fraîche
Salz und Pfeffer
n. B. Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
1 EL Olivenöl in einem großen Topf bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen. Das Hackfleisch hineinkrümeln, mit Salz und Pfeffer würzen und knusprig braten.
Zwiebel würfeln und Knoblauch hacken.

Das restliche Olivenöl in den Topf geben und die Zwiebel darin unter gelegentlichem Rühren circa zwei Minuten glasig anschwitzen. Den Knoblauch hinzugeben und weitere 30 Sekunden dünsten.

Die Lasagneplatten in mundgerechte Stücke brechen. Rinderbrühe, gehackte Tomaten, Tomatenmark, Lasagneplatten, Oregano, Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer hinzufügen und bei kleiner Hitze so lange köcheln lassen, bis die Lasagneplatten gegart sind.

Noch einmal abschmecken und mit einem Klacks Creme fraîche und etwas geriebenem Parmesan servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chelsea2712

Kann man die Suppe morgens oder am abend zuvorvorbereiten und abends dann nochmal warm machen?

03.04.2022 19:41
Antworten
Schnubbulinski

Ich habe den Rest der Suppe von gestern heute gegessen, sie war heute nochmal sooo lecker... Ich glaube ich mache Lasagne ab sofort nur noch als Suppe!!!!

03.04.2022 20:54
Antworten
Schnubbulinski

Rezept wurde mir von einer Freundin weiter geleitet. Das ist echt eine super Idee. Gerade gekocht, die Bolo, so wie immer mit Wurzelgemüse angesetzt, zusätzlich viel mehr ganz fein geschnittene Zwiebeln und kleine Paprika Würfel, mit Rotwein abgelöscht und gute 2 Stunden eingekocht, danach die Platten mit rein und weiter 10 Minuten. Guten Parmesan drüber und einen dicken Klecks Creme fraiche (mache normale Lasagne auch mit Creme Fraiche). Das ist wirklich Seelenfutter und war nicht das letzte Mal... Super auch fü Gäste zu machen.... 😍😋

02.04.2022 14:15
Antworten
Putzker

Super lecker, einfach und mit vielen Kombinierungsmöglichkeiten. Machen wir auf jeden Fall wieder!

12.03.2022 21:10
Antworten
ca85

Sehr lecker und schnell zu machen! Ich habe noch eine rote Paprika dran getan.

24.02.2022 12:54
Antworten
Struli

Seeehr lecker und schnell gemacht! Ich habe noch etwas Sahneschmelzkäse in die Suppe dazu gegeben, da ich keine Creme fraiche o. Ä. hatte. Selbst mein Mann, der keine Suppen mag, hat zwei Portionen verdrückt. Auch die Kinder waren begeistert. Danke für das tolle Rezept. Das wird es bei uns ab jetzt bestimmt häufiger geben

30.04.2017 19:14
Antworten
Marini726

Eine schnelle und gute Alternative zur klassischen Lasagne. Der Geschmack ist gleich der Aufwand viel weniger, super!

26.04.2017 13:25
Antworten
Helena-Block

Boa, die Lasagnesuppe schmeckt richtig gut. Kann es jeden empfehlen.

17.02.2017 13:26
Antworten
Melby0501

sonnenfrüchtchrn wir viel nudeln hast du denn genommen

23.01.2017 15:24
Antworten
Sonnenfrüchtchen

Ich habe Bandnudeln statt Lasagneplatten genommen.

03.01.2017 13:49
Antworten