Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Vegan
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Kürbissuppe mit Süßkartoffeln, Karotten, Ingwer und Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.09.2016 424 kcal



Zutaten

für
800 g Hokkaidokürbis(se), geputzt
500 g Süßkartoffel(n), geschält
400 g Karotte(n), geschält
6 cm Ingwer
1 große Zwiebel(n)
2 EL Kokosöl
1 Liter Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
1 Zitrone(n), Saft davon
1 EL Currypulver, gelb
Salz und Pfeffer
1 Handvoll Kürbiskerne
etwas Kürbiskernöl
evtl. Chili

Nährwerte pro Portion

kcal
424
Eiweiß
7,83 g
Fett
27,86 g
Kohlenhydr.
35,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Kürbis, Süßkartoffeln, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und klein schneiden. Als nächstes die Zwiebeln im Kokosöl glasig anschwitzen. Dann die Kürbis-, Süßkartoffel-, Möhren- und Ingwerstücke dazugeben und auch mitdünsten.

Jetzt die Gemüsebrühe hinzufügen und alles ca. 30 Minuten mit Deckel kochen. Anschließend mit dem Stabmixer fein pürieren.

Nun die Kokosmilch und den Zitronensaft hinzufügen und aufkochen lassen. Währenddessen die Kürbiskerne vorsichtig rösten.

Als nächstes die Suppe noch mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Auf Teller geben und mit Kürbiskernen bestreut und mit Kürbiskernöl beträufelt servieren.

Wer die Suppe etwas schärfer möchte, kann noch Chili hinzufügen. Außerdem schmecken Black-Tiger-Garnelen sehr gut dazu. Diese vorher in einer Pfanne braten.

275 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lacani

genau mein Rezept, mal mit mal ohne Karotten, aber immer mit Garnelen. Immer wieder lecker

04.10.2019 08:48
Antworten