Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.09.2016
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 171 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.11.2010
5 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Rinderfilet(s)
300 g Pfifferlinge
Lauchzwiebel(n)
 n. B. Kräuter (Thymian , Kerbel, Majoran), möglichst frisch
  Salz und Pfeffer
100 g Pancetta oder anderer Speck
4 EL Öl
4 EL Balsamico

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rinderfilet waschen, trocken tupfen und in einem Gefrierbeutel 30 Minuten anfrieren lassen.

In der Zwischenzeit die Pilze putzen. Ich klopfe sie ab und reibe evtl. mit einem Küchentuch nach. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, die Kräuter waschen, trocken tupfen und zupfen.

Das angefrorene Fleisch mit dem Elektromesser in 2 mm dünne Scheiben schneiden.

Den Speck würfeln und in einer Pfanne ohne Fett kross braten. Den Speck herausnehmen und beiseite stellen.

Im Speckfett in der Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Pfifferlinge, Lauchzwiebeln und Kräuter darin anbraten, mehrmals wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Speck dazugeben, mit Balsamico beträufeln, umrühren und den Herd ausschalten.

Das Fleisch in einer weiteren Pfanne in 2 EL Öl bei hoher Temperatur braten, salzen und pfeffern, mit der Pilz-Speck-Kräutermischung anrichten.