Geheiratete


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 16.04.2005



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
150 g Speck, geräuchert
500 g Mehl
250 ml Wasser
125 ml Milch
2 Ei(er)
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln zu Stiften schneiden und in Salzwasser kochen. Mehl, Wasser und Eier werden zu einem zähflüssigen Teig vermengt. Ca. 2 Liter Wasser mit Salz aufkochen und den Teig esslöffelweise in das Wasser laufen und 5 Minuten ziehen lassen.
Den in Würfel geschnittenen Speck brät man aus, vermischt ihn mit der Milch und schichtet in einer vorgewärmten Schüssel im Wechsel Kartoffelstifte und Mehlknepp, übergießt sie dann mit der Speck-Milch-Soße.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bonniemaus15

Ich kenne es ausmeine Kindheit. Da wurden noch geröstete Semmelmehl drüber gestreut und Apfelmus dazu gegessen. Lecker!!!

24.06.2020 16:55
Antworten
shugga

Das ist echt ein prima Rezept. Bin gerad am kochen und es duftet schon so wie früher Zuhause. Übrigens möchte ich hier auch eine liebe Freundin grüßen deren Oma auch immer lecker gekocht hat. -> Peace Melly!

04.01.2012 18:38
Antworten
Kaschmir2

Ich habe ein Saarländisches Kochbuch, da steht dieses Rezept drin. Ich habe es ausprobiert es gelingt gut, wenn man die doppelte Menge an Wasser nimmt. Man kann auch halb Wasser halb Sprudel nehmen, dann werden die Mehlknödel etwas lockerer. Wir essen dazu Apfelmus. Meine Freundin mischt den Teig noch mit 3 Eßl. Quark. .

16.02.2011 19:26
Antworten
TinaMaus

Hallo ihr Lieben! Also Salate passen seht gut dazu aber man muss nicht unbedingt etwas dazu essen. Apfelmus würde ich schon auch dazu essen aber da ja Sauce dabei ist denke ich passen Salate besser. Ich nehme immer einen Teil Mineralwasser (mit Kohlensäure) statt nur Leitungswasser, dann werden sie schön locker. Ich nehme auch nur einen Teelöffel für die Masse ins Wasser zu bringen, dann werden die Mehlknebb nicht so fest

02.07.2009 14:24
Antworten
TinaMaus

Ich wollte noch ergänzen, dass man auch sehr gut noch Zwiebeln in die Sauce machen kann, ebenfalls in kleinen Würfeln und mit dem Speck anbraten. Sehr lecker schmecken die Knebb auch wenn man ein bisschen Muskat und etwas Pfeffer mit in die Masse gibt

02.07.2009 14:41
Antworten
mumpfeltier

Apfelkompott oder Einmachobst schmeckt auch sehr lecker dazu. Anstatt Milch kann mach auch Rahm nehmen. Wer will, dass die Teigknödel etwas locker werden, nimmt zum aufkochen Sprudel statt normales Leitungswasser

23.09.2006 09:00
Antworten
Babyvogel

Super lecker....nicht nur für Saarländer!

08.04.2006 18:51
Antworten
momu17

@ uevers schau mal in das Rezept, ist genau das gleiche aber da stehen auch noch ein paar Anregungen zu Beilagen ! http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=208451087221247&ID2=155 LG momu17

18.04.2005 13:44
Antworten
koepe50

Hallo Uschi, ich kenne das Rezept von meiner "Saarländer Oma" und die hat Bettseeger (Löwenzahnsalat) oder einfachen Kopfsalat dazu gemacht. Einfach lecker...

17.04.2005 18:23
Antworten
uevers

Hallo Kann mir nicht so recht was unter diesem Rezept vorstellen was ißt man dazu oder zu was ißt man es? Uschi :-)

17.04.2005 17:22
Antworten