Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.09.2016
gespeichert: 30 (0)*
gedruckt: 1.146 (18)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.12.2004
112 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Kopf Weißkohl
Zwiebel(n), rot
  Für das Dressing:
250 ml Schmand
150 ml Naturjoghurt
250 ml Mayonnaise
1 Pck. Dill, TK
1 Pck. Schnittlauch, TK
1 Pck. Petersilie, TK
Zitrone(n), der Saft
1 EL Rotweinessig
5 EL Zucker
1 TL, gehäuft Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer sehr großen Schüssel die Zutaten für die Soße vermengen. Also erst einmal den Schmand, den Joghurt und die Mayonnaise schön glattrühren. Dann die Kräuter dazugeben. Ich verwende hier die aus den kleinen Tiefkühl-Päckchen, man kann aber natürlich auch frische Kräuter nehmen. Die Zitrone auspressen und den Saft dazugeben. Salz, Pfeffer und Zucker sowie den Essig unterrühren. Ich verwende gerne Rotweinessig, man kann aber natürlich auch jeden anderen nehmen. Rotweinessig gibt aber ein sehr rundes Aroma. Genauso bei den Zwiebeln: Das Auge isst mit und daher nehme ich gerne rote Zwiebeln. Diese sehr fein hacken und mit unterheben. Die Zutaten gut verrühren und beiseite stellen.

Jetzt wird der Kohl gehackt. Mit der Küchenmaschine geht es super schnell. Wer keine Küchenmaschine hat, muss leider mit dem Hobel arbeiten. Den gesamten Kohlkopf in feine Streifen häckseln. Die Weißkohlschnippsel zur Soße geben und gut vermengen. Am besten geht es mit den Händen. Dabei kann man den Kohl noch schön kneten, so das Flüssigkeit austritt. So wird er weicher.

Den Salat gut durchziehen lassen, am besten über Nacht.