Braten
Gemüse
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ofengerösteter Knoblauch - butterweich und süßlich-nussig

vielfältig einsetzbar

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 20.09.2016



Zutaten

für
1 Knolle/n Knoblauch
2 TL Olivenöl
Alufolie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Aus der Alufolie Quadrate schneiden, eins für jede Knoblauchknolle. Die Äußeren Schalen der Knoblauchknolle entfernen, die Zehen jedoch als Knolle in ihren einzelnen Schalen belassen! Die Spitze der Knoblauchknolle abschneiden.

Je eine Knoblauchknolle auf ein Alufolienquadrat auf ein Backblech setzen. Etwa 2 TL Olivenöl pro Knoblauchknolle über die Zehen gießen. Danach die Ränder der Alufolie nach oben klappen und die Knolle in die Aluminiumfolie wickeln, nur oben etwas geöffnet lassen, damit die Schnittkanten braun werden können.

Auf dem Backblech im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Ober/Unterhitze) ca. 30 bis 35 Minuten rösten, bis die Knoblauchzehen weich sind. Sollte der Knoblauch zu braun werden, kann man für die letzten Minuten die Alufolie oben Schließen.

Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, bis man die Folie gefahrlos anfassen kann. Den Knoblauch aus der Folie nehmen. Die Zehen sind nun butterweich und sollten sich mithilfe eines kleinen Löffels oder Buttermessers leicht aus ihren Schalen nehmen lassen.

Ich mache immer ein paar Knollen auf einmal, die gerösteten Knoblauchzehen bewahre ich in einem kleinen Glas im Kühlschrank auf.

Der geröstete Knoblauch ist vielfältig einsetzbar:
Man kann gleich die warme Knoblauchzehe auf frischem Brot zerdrücken, eine Prise Meersalz darauf und genießen. Auf Pizzateig geben, direkt bevor man alle anderen Zutaten darauf verteilt.

Er schmeckt in Pasta-Sauce, in Kartoffelpüree, zu Suppen, Soßen und Aufläufen.

Oder mit Butter und etwas Meersalz vermischt auf gegrillten Maiskolben oder gebackenen Kartoffeln. Man kann ihn auch in Dips verwenden, wie hausgemachtem Hummus.

Mein Tipp als super Starter vor einem Italienischen Mahl:
Die ganze Knoblauchknolle zusammen mit einem Schälchen Olivenöl, Balsamico und Meersalz mit einigen Scheiben Ciabatta servieren. Den Knoblauch direkt mit dem Brot aus der Knolle dippen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.