Eier in Chilisauce Ibu Winda Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein beliebtes Gericht auf den kleinen Sundainseln, dieses hier kommt aus der Provinz Nusa Tenggara Barat, Indonesien

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 19.09.2016



Zutaten

für
4 Ei(er)
40 g Karotte(n), geraspelt
2 m.-große Tomate(n)
2 kleine Chilischote(n), grüne
4 Frühlingszwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n), frische
15 g Gelbwurz, frische
10 g Ingwer, frischer
1 Stängel Zitronengras
5 g Garnelenpaste (Terasi)
3 EL Erdnussöl
100 g Kokosmilch, cremig
100 g Guavensaft
15 g Palmzucker von der Kokospalme
1 EL Sojasauce, hell
1 TL Hühnerbrühe, instant
n. B. Honig

Zum Garnieren:

n. B. Karotte(n), in Fäden geschnitten
2 Kaffir-Limettenblätter
n. B. Erdnüsse, kandierte oder gewürzte Heilbohnen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Achtung: BeimArbeiten mit Chilis und Gelbwurz unbedingt Haushaltshandschuhe tragen!

Die Eier in 8 Minuten hart kochen. Abschrecken und im Wasser belassen. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. Mit dem Sparschäler ca. 16 Fäden zum Garnieren abschälen. Vom Rest mit einer groben Raspel 40 g abraspeln. Die Tomaten waschen, Stiel entfernen, häuten, vierteln, entkernen und quer halbieren. Die Chilis waschen, Stiele entfernen und in feine Ringe schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, welke oder beschädigte Blätter entfernen. Nur den weißen und den weiß-grünen Teil verwenden. Diesen in feine Ringe schneiden. Bei den Knoblauchzehen beide Enden kappen, schälen und mit der Knoblauchpresse auspressen. Gelbwurz und Ingwer waschen, schälen und fein raspeln. Den weißen Teil des Zitronengrases in dünne Ringe schneiden. Die Garnelenpaste zerbröseln. Von den Kaffir-Limettenblätter den Stiel und das harte Mittelteil entfernen und die Blätter in feine Fäden schneiden. Kokosnussmilch und Guavensaft mischen.

Eine Pfanne erhitzen, das Erdnussöl hineingeben und sehr heiß werden lassen. Die weißen Zwiebelringe zugeben und pfannenrühren, bis sie beginnen zu bräunen. Gelbwurz, Ingwer und Zitronengras zugeben und eine Minute pfannenrühren. Chilis, Karottenraspel und Garnelenpaste zugeben und wieder eine Minute pfannenrühren. Die Tomaten zugeben und eine Minute mittanzen lassen. Hitzezufuhr reduzieren. Mit der Hälfte des Kokosnussmilch-Gemischs ablöschen. 5 Minuten köcheln lassen, dabei das restliche Gemisch zufügen. Den Palmzucker zufügen und das Ganze unter Rühren etwas eindicken. Mit den entsprechenden Zutaten abschmecken und vom Herd nehmen.

Die Eier schälen, halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in die Sauce legen. Mit den Karotten- und Limetten-Fäden garnieren und zugedeckt ca. drei Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Auf die Servierteller verteilen, garnieren und warm, zusammen mit weißem Reis, servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.