Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.09.2016
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 62 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.09.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Gabelspaghetti
1 gr. Glas Mayonnaise
1 Becher Crème fraîche
1 Becher Sahne
600 g Erbsen, TK
1 Ring/e Lyoner
Äpfel, rot
7 große Essiggurke(n) aus dem Glas
 n. B. Mais aus der Dose
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Zitronensaft
 n. B. Essig
 n. B. Zucker
  Ei(er), hart gekocht
  Kresse
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gabelspaghetti nach Packungsanleitung kochen, nicht abschrecken.

Crème fraîche, Mayonnaise und Sahne in eine große Salatschüssel geben, verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Essig und Zucker kräftig abschmecken.

Die Tiefkühlerbsen nach Anleitung kochen und anschließend in kaltes Wasser geben, sodass sie grün bleiben.

Die Äpfel waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel sofort zu der Sahne-Mischung geben. Gut vermischen. Erbsen abgießen und ebenfalls in die Salatschüssel geben. Die Lyoner und die Essiggurken ebenfalls in kleine Würfel schneiden und in die Salatschüssel geben. Die kalten Gabelspaghetti in die Salatschüssel geben. Alles gut vermischen. Wer möchte, kann auch noch Dosenmais dazugeben.

Die Schüssel in den Kühlschrank stellen und für mindestens 4 Std. ziehen lassen. Am besten schmeckt der Nudelsalat wenn er eine Nacht im Kühlschrank verbracht hat.

Mit hartgekochten Eiern und Kresse nach Belieben garnieren.