Asien
Hauptspeise
Fingerfood
Geflügel
Frittieren
Korea

Rezept speichern  Speichern

Chicken Wings koreanische Art - Dakgangjeong

knusprige Wings mit Knoblauch-Chili-Sojasauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.09.2016



Zutaten

für
12 Hühnerflügel
1 Stück(e) Ingwer, frischer
Salz und Pfeffer
n. B. Maisstärke
4 Zehe/n Knoblauch
200 ml Sojasauce
200 ml Maissirup
1 Chilischote(n), getrocknet
1 EL Dijonsenf
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Weißweinessig
1 TL Zucker, braun
n. B. Öl zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Hühnerflügel waschen und am Gelenk auseinander schneiden. Mit Küchenpapier abtrocknen.

Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Hühnerflügel in einer Schüssel leicht salzen, pfeffern und mit dem Ingwer vermischen. Dann in Maisstärke wälzen, sodass die Oberfläche der Flügel komplett verschlossen ist.

Das Öl in der Fritteuse auf 190 °C vorheizen und die Hühnerflügel ca. 7 Minuten frittieren. Danach auf Küchenpapier entfetten und abkühlen lassen.

Den Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne mit dem Öl leicht andünsten. Nicht braun werden lassen. Die getrocknete Chilischote fein hacken.

Maissirup, Sojasauce, getrocknete Chili, Dijonsenf, Weißweinessig und den braunen Zucker zum Knoblauch geben und simmern lassen. Mit der Zeit entsteht eine sirupartige Sauce. Vorsicht: Kann anbrennen! Die Sauce beiseite stellen.

Die Hühnerflügel erneut in die Fritteuse geben und goldgelb frittieren. Danach herausnehmen und erneut auf Küchenpapier entfetten. Die Hühnerflügel in eine Schüssel geben und mit der Sauce übergießen.

Diese koreanische Spezialität ist so besonders, weil die Hühnerflügel doppelt frittiert werden. Dadurch bleiben sie knusprig - obwohl sie mit der Knoblauch-Chili-Sojasauce überzogen werden.

Es ist besser, direkt mehr von den Flügeln zu machen - es besteht Suchtgefahr
Gut dazu passen ebenfalls frisch frittierte Pommes Frites.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

erichbauer

Super Rezept, bitte die Einkaufsliste kontrollieren, da steht Maissirup, ich glaube das sollte Ahornsirup sein. lg. Waltraud

07.08.2019 09:28
Antworten
ritab

Im Video wird kein Maissirup sondern Ahornsirup verwendet, Honig geht vielleicht auch, hauptsache süß sollte es wohl sein.

03.01.2019 01:30
Antworten
kathy-h

Für was nimmt man den maissirup ? Ist das süß? Kann des auch gegen Honig Austausch weil ich wüsste nicht für was ich das no verwenden würde ?!

16.12.2018 17:29
Antworten
LisaKrahl

Fast wie "orange chicken" Frage ist nur wer hat's wirklich erfunden. Beides mega lecker aber die wings jetzt noch mit Fingern essen gibt ne Schweinerei und mit Besteck eine ewige Fummelei. Nicht so praktisch.bei wem die Sosse nicht dick genug wird der kann mit etwas Maisstärke in Wasser aufgelöst nachhelfen weil ein TL Zucker ist zu wenig vor allem wenn man noch etwas mehr sosse für die Beilage wie z.B. Reis haben will.

03.12.2018 19:47
Antworten
waldbett

Normalerweise esse ich weder gerne frittiert noch Wings. Bei der Art der Zubereitung sind sie aber soooo knusprig und die Soße ist so genial lecker. Absoluter Yummy-Suchtfaktor! Fazit: Das sind die besten Wings, die ich je gegessen habe!

23.09.2016 13:42
Antworten