Zwetschgen-Kompott


Rezept speichern  Speichern

einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

75 Min. simpel 14.09.2016



Zutaten

für
2 kg Zwetschgen
300 g Zucker, braun
2 EL Vanillezucker
1 ½ Sternanis, fein gemahlen
½ TL Zimt
½ TL Kardamom
½ TL Ingwerpulver
½ TL Nelkenpulver
1 Schuss Amaretto

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Zuerst die Zwetschgen entsteinen, vierteln und gründlich waschen. Zusammen mit dem Zucker und den Gewürzen sowie dem Likör in einem großen Topf ungefähr 2 Stunden Saft ziehen lassen.

Anschließend 15 Minuten kochen. Wem die Zwetschgen dann noch zu fest sind, sollte es etwas länger kochen lassen. Danach nochmal abschmecken. Ich finde es süß genug, aber wer mag, kann noch Zucker zugeben.

Heiß in Gläser füllen, verschließen und einige Minuten auf den Deckel stellen auskühlen lassen.
Das Kompott schmeckt uns sehr gut über Sahne oder Vanillepudding oder auf Joghurt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

klh10442

Grundsätzlich sehr stimmig von den Gewürzen her, allerdings ist es bei mir viel, viel, viel zu süß geworden, obwohl ich den Zucker schon auf 300g reduziert hatte😳. Und meine Zwetschgen waren zwar reif, aber auch nicht besonders süß 🤔. Ich hab dann mit Wasser verdünnt und noch ordentlich Zitronensaft hinzugefügt, dann war es ok!! Also mit der Gewürzmischung gerne wieder, aber beim nächsten Mal werde ich definitiv noch weniger Zucker verwenden!!!

21.09.2021 14:52
Antworten
ShivaRay

Hallo freut mich das Euch das Kompott gefällt. Sternanis und Amaretto sind Geschmackssache jeder wie er mag und ich muss Angelika recht geben auf den Kopf stellen muss wirklich nicht sein. LG ShivaRay

17.09.2019 15:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

sehr lecker LG Angelika ps auf den Kopf stehend auskühlen lassen ist unnötig.

17.09.2019 12:18
Antworten
küchen_zauber

Bis auf Sternanis sehr lecker. Das habe ich auch weggelassen, denn geschmacklich ist Anis nicht so mein Ding, deshalb habe ich auch keinen zuhause. Ich hatte vom Zwetschgenkuchen noch einige Zwetschgen übrig und hab dann noch ruck ruck dein Kompott gemacht. Mit dem Amaretto genau mein Ding :-) LG

16.09.2019 15:42
Antworten
brataj7148

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Eine sehr ausgewogene Würzmischung. Schmeckt besonders, lecker und auf keinen Fall zu süß. Genau richtig. Habe gleich einen Vorrat eingekocht. Vielen Dank für das feine Rezept. Grüßle, Bärbel.

07.09.2018 16:46
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe den Kompott von 500g Pflaumen zu Grießbrei gekocht. Nur Anis habe ich weggelassen (mögen wir nicht so) Sehr lecker! LG Badegast

21.01.2018 11:40
Antworten
patty89

Hallo sehr leckerer Kompott Wurde in Gläser eingemacht und ein Teil gleich probiert Danke für das Rezept lg Patty

01.10.2016 20:57
Antworten
ShivaRay

gerne Patty freut mich das es euch auch schmeckt und liebe Grüße zurück Shiva

02.10.2016 10:35
Antworten
Juulee

Ausgesprochen lecker, aromatisch und fruchtig! Juulee

28.09.2016 20:18
Antworten
ShivaRay

Hallo Das freut mich das es euch gefällt. LG Shiva

29.09.2016 08:42
Antworten