Backen
fettarm
kalorienarm
Kuchen
Lactose
Trennkost
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsekuchen-Muffins

einfach, gesund, lowCarb, lowFat

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 10.09.2016 671 kcal



Zutaten

für
250 g Magerquark (Topfen)
2 Ei(er) oder 1 Ei und 1 Eiweiß
100 g Xylit (Zuckerersatz) (Xucker light) oder Stevia
20 g Proteinpulver, Vanille, z. B. von Whey, oder Vanillepuddingpulver
evtl. Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
671
Eiweiß
64,68 g
Fett
12,81 g
Kohlenhydr.
110,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Alle Zutaten miteinander mischen. Wer mag, kann auch etwas Zitronensaft hinzugeben. Den Teig in Muffinformen füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten bei 180 °C backen.

Die Käsekuchenmuffins enthalten ca. 45 Kcal pro Portion.
Ich bekam 8 Muffins heraus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daschie

Fand sie auch sehr lecker. Gibt es einen Tipp wie sie nicht zusammenfallen? Kurze Rückinfo wäre hilfreich. Danke :)

22.10.2018 15:00
Antworten
Mitterlehner

find sie sehr gut, nur hab ich das Eiweiß steif geschlagen und das näche Mal werd ich es mit ein wenig erdbeeren machen or blaubeeren

21.09.2018 16:37
Antworten
rehbusch

Hallo, die Muffins waren lecker, werde sie noch mal machen. Vielen Dank

10.06.2017 11:46
Antworten
LÄP

Tut mir leid, aber die muffins schmecken nicht gut

29.05.2017 20:02
Antworten
carina be

Hallo habe die doppelte Menge verarbeitet - nur beim xucker habe ich weniger 160gr genommen, war aber immer noch zu viel! Denke das 100-120gr reichen würden! Leider sind die muffins eingefallen, habe sicher irgendwas falsch gemacht??! Aber geschmeckt hat es trotzdem sehr gut! Vielen Dank

05.04.2017 21:48
Antworten
SandraHardt

Hallo Margret Dann wäre es nicht mehr Low Carb!

11.11.2016 07:19
Antworten
MargretL

Das Rezept interessiert mich. Ich benutze nur nicht gerne Zuckeraustauschstoffe. Kann ich diese einfach in der gleichen Menge durch Haushaltszucker ersetzen?

08.10.2016 13:04
Antworten