Bavette mit Kräuterseitlingen und Zitronenrahm


Rezept speichern  Speichern

mit Thymian, italienisch kann einfach sein

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.09.2016 946 kcal



Zutaten

für
150 g Kräuterseitling(e)
250 g Nudeln (Bavette oder Spaghetti)
1 TL Thymian, getrocknet oder 1 EL frischen Thymian
200 ml Schlagsahne
1 TL Zitronenabrieb
1 EL Butter
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Parmesan
2 EL Petersilie
n. B. Meersalz und Pfeffer
n. B. Olivenöl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
946
Eiweiß
24,77 g
Fett
51,79 g
Kohlenhydr.
94,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Parallel die Kräuterseitlinge in Olivenöl mit der Knoblauchzehe scharf anbraten, die wird gegen Ende des Bratvorganges wieder herausgenommen. Ich nehme immer eine frische Knoblauchzehe, wenn eine getrocknete verwendet wird, bitte gut aussortieren. Pfeffern, aber noch nicht salzen, damit keine Flüssigkeit austritt. Den getrockneten Thymian zufügen, den frischen eher am Ende des Bratvorganges. Die Temperatur herunterschalten und den EL Butter, wegen des Geschmackes, zufügen. Mit Sahne aufgießen, die geraspelte Zitronenschale zufügen und einkochen lassen. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Den Parmesan zufügen, um die Soße etwas zu binden.

Am Ende die Nudeln mit der Sauce vermengen. Wenn zu wenig Sauce da ist, gieße ich immer etwas Kaffeesahne auf.

Ich mag noch etwas Parmesan oben drauf, ist aber Geschmackssache.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

denia1

Eines meiner Lieblingsrezepte! Mache ich auch mit Austernpilzen und Champignons ... durch die tolle Zitronen-Thymiansauce schmeckt alles sehr rund und frisch. Ich nehme aber weniger Sahne und gebe dafür etwas vom Nudelkochwasser dazu - macht es leichter ;)

22.07.2021 15:24
Antworten
JuliaNeL

Sehr lecker und durch die Zitrone eine tolle frische Note.

13.04.2017 23:26
Antworten
Funnyreloaded

Hallo Krisbian, lieben Dank dafür :-) und natürlich auch für die Bewertung. Speck könnte ich mir auch gut vorstellen, auf jeden Fall immer gut was auszuprobieren oder abzuändern! Lieben Gruß zurück Sabine

28.02.2017 20:09
Antworten
krisbian

Hallo Funnyreloaded, habe das Rezept letzte Woche nachgekocht für meine Mutter und mich. Bei uns hätte das Rezept allerdings für 3 Personen gereicht, da sie nicht die größte Esserin ist. Man hat das Zitronenaroma wunderbar rausgeschmeckt. Habe noch ein paar Speckwürfel mit angebraten, da wir die noch im Kühlschrank hatten. Für ein schnelles, leckeres und einfaches Abendessen ist dies ein perfektes Rezept. Liebe Grüße :)

28.02.2017 11:39
Antworten
Funnyreloaded

Hallo, Lieben Dank dafür :-) und weiterhin viel Spaß hier. Lieben Gruß Funnyreloaded

26.01.2017 19:15
Antworten
kartoffelhexe

Hallo, Sehr lecker!!! Wir hatten Kaninchenfilets dazu, passte alles wunderbar zusammen. Wird in unser Repertoire aufgenommen. Vielen Dank Kartoffelhexe

22.01.2017 19:24
Antworten