Anis-Springer für die Gebäckpresse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 17.01.2002 175 kcal



Zutaten

für
250 g Puderzucker
400 g Mehl
3 Ei(er)
350 g Butter
1 EL Anis, fein gemahlen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
175
Eiweiß
2,23 g
Fett
10,51 g
Kohlenhydr.
18,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Einen Teig herstellen und durch die Scheibe der Gebäckpresse nach Wahl auf ein vorbereitetes Backblech drücken.

Im heißen Backofen bei ca. 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 5 - 10 Min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tipoline

Hallo, nachdem ich im "Gebäckpressen-Wahn" bin hab ich das Rezept ausprobiert! Der Teig war sehr klebrig und die ersten sind Bein backen zerlaufen und haben die gespritzte Form verloren! Nach dem backen sahen sie eher aus wie eierplätzchen! Fazit: das nächste mal nehm ihn von vorne anfangen nur 250gr Butter, denn durch mehr mehl werden se trocken!

30.11.2016 15:46
Antworten
s-fuechsle

Hallo Ivy*, da hab ich doch glatt vergessen, meine Bewertung abzugeben.... tsss In der Weihnachtszeit ga es sie, deine feinen Anis Plätzchen. Der Teig war sehr weich, nicht so schön zu verarbeiten. Die Plätzchen klebten immer an der Gebäckpresse. Hauptsache sie waren lecker, obwohl sie noch mehr nach Anis schmecken könnten...! ;-) Viele Grüße, s-fuechsle

20.01.2012 12:21
Antworten
2234

Hallo ihr Lieben! Ich habs grad ausprobiert und noch vanillekrümel aus einer Vanilleschote dazu getan. Es schmeckt SUPER Lecker und ist dazu noch Kinderleicht! Das müsst ihr unbedingt ausprobieren!

25.10.2008 17:21
Antworten
Elfenzauber

Hallo, leider war der Teig viel zu klebrig für die Gebäckpresse,ging nur mit dem Spritzgebäckaufsatz. Simd auch sehr verlaufen,was ja eigentlich bei Rezepten für die Gebäckpresse nicht passiert. Geschmacklich nicht mit den Anis Springern zu vergleichen die ich sonst so kenne. Schade

21.12.2005 15:10
Antworten
Elfenzauber

Hallo, ich habe zwar eine Gebäckpresse, aber der Teig war auch nach drei Stunden Kühlung noch viele zu klebrig. Mit der Pläzchenscheibe war da gar nichts zu machen.Habe dann mit dem Spritzgebäckaufsatz gearbeitet. Es wäre auch nett gewesen ,zu erwähnen das die Plätzchen etwas verlaufen.Das ist ja bei Rezepten für die Gebäckpresse sonst nicht der Fall. Geschmacklich halte ich mich mal zurück, aber mit den Anis springern die ich sonst so kenne hat das leider nicht viel zu tun.

21.12.2005 15:08
Antworten
2234

Hallo Apfelsinchen! Habs grad ausprobiert. Ist leider zu kleberig... Aber du kannst nen einfachen, kleinen Gefrierbeutel anstatt Gebäckpresse und Co. Kg nehmen. Einfach einfüllen, in eine Ecke zusammen pressen und eine !kleine! Ecke abschneiden, unten die Spitze. Dann klappt´s prima! Hoffe konte Dir weiter helfen! liebe Grüße Alexandra

25.10.2008 17:19
Antworten
Apfelsinchen

Habe leider auch keine Gebäckpresse. Kann man aus dem Teig auch Figuren ausstechen oder ist der zu klebrig? LG Apfelsinchen

16.09.2005 10:17
Antworten
jezabel

Ich fand leider die Beschreibung ein wenig duerftig, aber ich habe es trotzdem probiert. Ich habe die Eier gerennt, das Eiweiss steif geschlagen und die Eigelb mit Zucker gut verruehrt. Dann habe ich die weiche Butter unter die Eigelb-Zucker-Masse gezogen und Dann habe ich abwechselt Mehl und Eischnee untergehoben. Ach, in das Mehl hatte ich vorher den Anis und 1/2 TL Backpulver. Nachdem ich keine Gebaeckpresse habe, habe ich dann kleine Teighaeufchen auf ein Backblech (mit Backpapier) gelegt und 11 Min gebacken. Deie Kekse sind sehr lecker geworden, LG Jezabel

04.05.2004 17:23
Antworten