Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
Pizza
Herbst
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Flammkuchen mit Pfifferlingen, Tomaten und Bacon

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.09.2016



Zutaten

für
1 Port. Flammkuchenteig, à ca. 250 g
150 g Crème fraîche
1 TL Thymianblättchen, frische
250 g Pfifferlinge oder Champignons, braune
1 große Zwiebel(n), rot
3 Lauchzwiebel(n)
1 Pck. Bacon
etwas Öl zum Braten
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Pfifferlinge putzen und zerteilen. Die Pilze in etwas heißem Öl ca. 3 - 5 Minuten braten, dabei leicht salzen. Die Pilze abkühlen lassen.

Die Crème Fraîche mit den Thymianblättchen verrühren. Die Zwiebel in dünne Spalten, die Lauchzwiebeln in dünne Ringe, die Kirschtomaten in dicke Scheiben oder Stücke und die Baconscheiben in Streifen schneiden.

Den Flammkuchenteig, selbst gemachten oder fertig gekauften, mit Backpapier auf ein Backblech geben und die Crème Fraîche darauf streichen. Dabei ringsum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen. Nacheinander die Zwiebelspalten, Lauchzwiebelringe, Tomaten und Pfifferlinge auf dem Teig verteilen, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und vorsichtig salzen. Den Belag mit Bacon abschließen.

Den Flammkuchen im vorgeheizten Backofen bei 240 °C Ober-Unterhitze ca. 20 - 30 Minuten backen. Jeder Backofen backt anders, deshalb die Temperatur eventuell nach Erfahrung anpassen und ab und zu kontrollieren, ob der Flammkuchen fertig ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ninon14

Ich habe heute dieses Flammkuchenrezept ausprobiert und bin ganz angetan! Da ich keine Lauchzwiebeln hatte, musste ich diese weglassen. Statt Tomaten habe ich Zucchiniwürfel verwendet, die von einer größeren Einmachaktion übriggeblieben sind. Den Flammkuchenteig habe ich selbstgemacht. Ich denke, dass ich ein paar mehr Pfifferlinge verwendet habe ... lecker!!

08.09.2017 21:16
Antworten