Apfelrosen mit veganem Blätterteig


Rezept speichern  Speichern

ca. 8 Rosen

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 08.09.2016



Zutaten

für
1 Rolle(n) Blätterteig, vegan
2 Äpfel, rot
1 Glas Marmelade nach Wahl
etwas Zimt
etwas Rohrohrzucker
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Backofen auf Ober-\Unterhitze 230 °C vorheizen.

Zuerst die Äpfel halbieren und vorsichtig das Kerngehäuse entfernen. Dann entweder mit dem Messer oder mit einem Hobel die halbierten Äpfel vom Stielansatz aus beginnend in sehr dünne Scheiben schneiden bzw hobeln. Die Scheiben direkt in das Wasser geben, damit sie nicht braun werden. Falls die Scheiben nicht elastisch genug sind, um aufgerollt zu werden, kurz mit dem Wasser in einen weiten Topf geben und aufkochen. Danach das Wasser abgießen und die Apfelscheiben abtropfen lassen.

Nun die Blätterteigrolle auspacken und abrollen. Da unter dem Teig noch Papier ist, kann direkt darauf die Teigplatte in 8 Streifen geschnitten werden. Dann immer eine Hälfte des Streifens mit der Marmelade dünn bestreichen. Darauf den Zimt und nach Bedarf den Zucker streuen. Nun die Apfelscheiben mit der runden Seite nach oben ca. 1 cm überlappend auf den mit Marmelade bestrichenen Teil des Blätterteigs legen. Hier darauf achten, dass sich die Apfelscheiben immer überdecken. Wenn der Streifen vollständig belegt ist, den nicht belegten Teil des Teiges nach oben über die Äpfel klappen. Jetzt den Streifen von links nach rechts langsam aufrollen und die Rose in eine Muffinform setzten.

Die Rosen auf einem Backgitter auf der untersten Schiene in den Backofen schieben und ca. 20 Min. bei 200 °C backen. Bitte testen, ob der Blätterteig schön aufgegangen ist und leicht braun wird. Evtl. die Zeit verlängern und die Temperatur reduzieren, damit die Äpfel nicht schwarz werden.

Ich habe sie nach den 20 Min. aus den Muffinförmchen genommen und so auf ein Backblech gesetzt und mit der Einstellung Unterhitze noch 10 Min. bei 180 °C fertig gebacken. Da ich nicht riskieren wollte, dass sie innen nicht durchgebacken sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anni_Vegani

Ich habe dem Rezept noch eine Chance gegeben, diesmal mit Red Delicous Äpfeln und es hat prima funktioniert!

09.02.2019 13:23
Antworten
lumpinchen

Hallo und dankeschön für die tolle Bewertung. Ich freue mich, wenn es so wird, wie es sein soll. Und es kommt natürlich auch immer auf die Größe der Äpfel und wie viel auf den Blätterteig gelegt wird.

31.01.2019 08:47
Antworten
BiboButzig

Voll super, diese Dinger! Und so unendlich einfach! Toll! Allerdings habe ich nur einen Apfel gebraucht, nicht zwei... Ich bin begeistert! Vielen Dank für dieses Rezept! (Bild folgt)

28.01.2019 19:08
Antworten
lumpinchen

Hallo Anni_Vegani, es tut mir leid, dass die Apfelsorte nicht so gut dafür geeignet war. Ich würde mich freuen, wenn du dem Rezept nochmal mit einer anderen Sorte eine Chance geben kannst. Danke.

31.01.2019 08:45
Antworten
Anni_Vegani

Ich habe 2 Versuche gestartet, bin aber an den Äpfeln gescheiterten. Hatte Braeburn... die waren unheimlich mehlig und haben sich nicht biegen lassen, sondern sind direkt zerbrochen, trotz kochen in Zitronenwasser.

21.01.2019 21:08
Antworten
lumpinchen

Liebe Experimentalistin, das kommt natürlich immer auf die Größe des Glases an und welche Menge gewünscht ist. Da ich meine Marmelade selbst koche sind die Gläser tatsächlich unterschiedlich groß. Aber ich denke wenn ein Rest Marmelade übrig bleibt ist es auch nicht schlimm. ;-)

19.01.2019 22:55
Antworten
Experimentalistin

Die sehen sehr schön aus und sind gespeichert. Man braucht aber nicht wirklich ein ganzes Glas Marmelade, oder?

19.01.2019 18:38
Antworten
lumpinchen

Hallo, vielen Dank für die tolle Bewertung. Es freut mich, dass es so gut geworden ist.

31.01.2019 08:43
Antworten
Muehlenmaedel

Superlecker und viel einfacher als gedacht! Sie werden genauso gut, wie sie auf den Bildern aussehen. Wir wussten mit unserem Blätterteig nichts anzufangen, nun ist er aufgegessen ;) Danke für das tolle Rezept!

31.03.2018 22:08
Antworten