Nektarinenkuchen mit Mandeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 14.04.2005 3434 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er)
125 g Mehl
½ TL Backpulver
50 g Mandel(n), gemahlen
1 TL Rum
1 kg Nektarine(n)
50 g Mandel(n), Blättchen
1 EL Puderzucker
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3434
Eiweiß
60,99 g
Fett
195,12 g
Kohlenhydr.
354,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Butter mit Zucker, Vanillinzucker, 1 Prise Salz und Eiern schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver und gemahlenen Mandeln mischen und unter die Butter-Eier-Masse rühren. Nach Belieben Rum unterziehen. Den Teig in eine gefettete Springform (30 cm) füllen.
Nektarinen waschen, halbieren und die Steine auslösen. Die Hälften jeweils in 3 Spalten schneiden. Nektarinenspalten dachziegelartig auf dem Teig verteilen. Den Kuchen bei 175 Grad in den Ofen geben.
In der Zwischenzeit Mandelblättchen mit dem Puderzucker mischen und nach 20 Minuten Backzeit auf dem Kuchen verteilen. Danach nochmals 20 Minuten backen. Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen mit Backpapier abdecken.

Tipp: Man kann den Kuchen auch in einer Tarte-Form zubereiten und ihn dann warm als Nachtisch mit Vanilleeis, Schlagsahne oder Vanillesoße servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, ich habe auch in der 26 cm Springform gebacken und abgedeckt wie im Rezept allerdings mit der Folge, dass ich 10 Min. längere Backzeit hatte. 2 Nektarinen konnte ich von dem kg nicht auf dem Teig unterbringen und ich hatte gebleichte Mandeln für den Teig. Sehr schön locker und saftig ! LG, Angelika

13.07.2021 18:50
Antworten
PeachPie12

absolut perfekt, vielen dank

27.06.2021 13:59
Antworten
Karpathos

Sehr leckerer Kuchen, der auch am 2. Tag nicht durchgeweicht war und dann fast noch besser geschmeckt hat. Nächstesmal werde ich etwas weniger Zucker nehmen, aber das ist Geschmackssache. Der schmeckt bestimmt auch mit anderen Früchten.

26.06.2021 22:58
Antworten
44866

Hallo, und nochmal die gleiche Bewertung: 26cm-Backform, passende Backzeit, alles genau nach Rezept und Form nicht abgedeckt = ein perfekter Kuchen! Danke und LG, 44866

22.06.2021 15:25
Antworten
Estrella1

Hallo! Ich kann mich meinen vorschreiberinnen Käsespätzle und Sterneköchin nur anschließen. Auch ich habe eine 26er Form verwendet und die Backzeit hat auch gepasst. Ein guter saftiger Kuchen den ich gerne wieder backe. LG Estrella

21.06.2021 18:29
Antworten
Eicki

Hallo, gekühlt ein erfrischender Sommerkuchen absolut empfehlenswert, und absolut unkompliziert. LG Eicki

27.07.2008 00:10
Antworten
thyme

Schmeckt sehr gut und war fuer mich die geeignete Resteverwertung für ein paar nicht mehr knackig-frische Nektarinen, Pfirsiche und Mirabellen.

31.07.2007 11:03
Antworten
partybiene

Hallo ella-maria! Danke für dieses traumhafte Rezept, einfach köstlich!!! =) Habe von allem die Hälfte gebacken für eine 20cm-Springform. Hat super geklappt. Ich lad bald die Bilder hoch. Partybiene (die diesen Kuchen bestimmt noch öfter backen wird *g*)

27.06.2006 17:20
Antworten
kasimienchen

Der Kuchen war einfach ein Gedicht. Er ist nun fest in meiner Lieblingskuchenliste. Ich könnte mir den Kuchen auch sehr gut vorstellen mit Aprikosen aus der Dose - am Besten im Winter, wenn frische Nektarinen nicht so einfach zu bekommen sind.

25.08.2005 21:20
Antworten
marilyn2005

Ich hab die Zutaten noch um ein 3. Ei ergänzt, so wurde der Teig etwas luftiger, mit nur 2 Eiern war der Teig etwas schwerfällig ;-)

16.08.2005 10:16
Antworten