Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
Vegan
Dünsten
Frucht
Pilze
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Quinoa-Gemüse-Pfanne mit Feige und Avocado

vegan, einfach und gesund

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.09.2016



Zutaten

für
100 g Quinoa
2 Zwiebel(n)
1 kleine Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot
½ Paprikaschote(n), gelb
7 Cocktailtomaten
einige Champignons
2 Feige(n)
½ Avocado(s)
1 EL Nussmus (Haselnussmus)
etwas Creme (Sojacreme)
etwas Reissirup
etwas Olivenöl
Currypulver
Salz und Pfeffer
Muskat
Basilikum
Chili
Paprikapulver
Garam Masala

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Quinoa nach Packungsangabe kochen. Die Zwiebeln würfeln. Zucchini und Paprika in dünne, längliche Streifen schneiden. Die Cocktailtomaten halbieren. Die Champignons in Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln mit etwas Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur dünsten, bis sie goldbraun sind. Zucchini und Paprika hinzugeben, mit Deckel etwa 8 Minuten dünsten und gelegentlich umrühren. Wenn die Paprika etwas weicher sind, die Tomaten hinzufügen und den Deckel entfernen.

Die Feigen in Scheiben schneiden und mit etwas Reissirup bzw. Agavendicksaft bestreichen. Die Champignons in die Pfanne geben. Nach etwa 4 Minuten die Feigen hinzugeben. Quinoa untermischen und beliebig viel Sojacreme zufügen. Das Haselnussmus unterrühren. Auf niedriger Temperatur kurz weiterkochen lassen. Nach Geschmack mit Pfeffer, 1 Prise Muskatnuss, Basilikum, Paprikapulver, 1 Prise Salz, Garam Masala, ein wenig Chili und Currypulver würzen.

Die Avocado auslöffeln und auf das Gericht geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mompf

Vielen Dank für das tolle Rezept - was für eine göttliche Geschmacks-Explosion. Ich habe mit Kokosöl angebraten und mit Garam Masala, Sojasoße, Salz gewürzt und die Feigen natürlich gesüßt. Es wird Zeit dass das Rezept mehr Aufmerksamkeit bekommt.

16.08.2018 18:19
Antworten