Tränchenkuchen


Rezept speichern  Speichern

Quarkkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 14.04.2005



Zutaten

für
65 g Margarine
1 Ei(er)
75 g Zucker
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver
400 g Quark
150 g Zucker
1 Flasche Butter-Vanille-Aroma
3 Eigelb
½ Tasse Öl
500 ml Milch
3 Eiweiß und 3 EL Zucker
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Für den Teig Margarine, Ei, Zucker, Mehl und Backpulver vermischen, durchkneten und in die Springform geben. Dann die Zutaten für die Füllung vermengen und ebenfalls in die Springform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 60 Minuten backen.
Jetzt 3 Eiweiße mit 3 EL Zucker schlagen und auf den Kuchen geben, nochmals 15 Minuten backen. Kuchen dann aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Den Rand mit einem Messer von der Form lösen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mamawi

In der Quarkmasse habe ich zusätzlich zu den oben angegebenen Zutaten 1 1/2 Päckchen Vanille Puddingpulver eingerührt. Erst dadurch ist die Quarkmasse fest geworden und nach dem Backen nicht ausgelaufen. Für das obige Rezept kann ich nur 1 Stern vergeben, da die Zutatenliste meines Erachtens nicht vollständig ist.

03.10.2016 21:02
Antworten
süße-blume1980

dieser Tränchenkuchen sieht sehr lecker wie bei Omi mach weiter so

08.08.2010 01:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Herbert, jemand hat Tränchenkuchen empfohlen, mit Google bin ich auf diesen gestoßen, doch nach meiner Backerfahrung hat Kiramia recht u. es fehlt etwas, z.B. Vanillepuddingpulver. Für den Müll backe ich nicht gerne, daher frage ich lieber nach, ob das Rezept so vollständig ist? LG Pietra

13.01.2007 21:31
Antworten
kiramia

Hallo! Hatte am Samstag Besuch zum Kaffee und habe gedacht, ich backe mal den Tränchenkuchen. Zum Glück hatte ich noch einen Gugelhupf und einen gekauften Kuchen! Der Tränchenkuchen ist überhaupt nicht fest geworden und als ich ihn anschneiden wollte, ist ganz viel Wasser aus dem Kuchen gelaufen. Dieser Kuchen ist bei mir leider in der Restmülltonne gelandet und nicht in den Mägen der Kuchenesser - schade eigentlich. Vielleicht sollte in die Füllmasse doch noch Vanillepuddingpulver? Grüße, Kiramia

09.01.2006 12:46
Antworten
Lisa2000

Sieht gut aus (siehe mein Bild ;-)), schmeckt gut. Was will man mehr. Obwohl ich zuerst dachte, die Quarkmasse wird nie was, die ist viel zu dünn, mit einem 1/2 l Milch und ohne Puddingpulver. Aber ist doch was geworden... Und war ruck-zuck leer. LG Kirstin

27.12.2005 13:34
Antworten
Ullimi

Also, er schmeckt nicht nur wunderbar, er sieht auch noch klasse aus. Echt schön, wie die Zuckertränchen hervorkommen. Ich liebe Käsekuchen u. den hier ganz besonders!!

15.04.2005 22:49
Antworten