Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Schnell
Suppe
einfach
fettarm
gebunden
gekocht
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Möhren-Tomatensuppe

basisch, vegan, GAT-gerecht

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 06.09.2016



Zutaten

für
1 Schuss Öl zum Braten
4 kleine Zwiebel(n), klein gewürfelt
2 Knoblauchzehe(n), klein gewürfelt
2 cm Ingwer, klein gewürfelt
4 große Möhre(n)
3 große Tomate(n)
500 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Tomaten im Mixer zerkleinern.

In einem Topf das Öl erhitzen und zuerst die Zwiebeln und dann die Knoblauchzehen und den Ingwer angehen lassen. Sodann die Möhren einfüllen und einige Minuten mitbraten, dabei immer wieder umrühren. Alles mit den gemixten Tomaten bedecken und mit Gemüsebrühe auffüllen. Die Suppe bei reduzierter Temperatur köcheln, bis die Möhren weich sind. Alles mit dem Stabmixer pürieren, evtl. salzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo, danke für deinen freundlichen Kommentar und deine Bewertung. Schönes Bild zu deiner Suppe. LG opmutti

04.10.2018 09:11
Antworten
bruzzelbiene

Hallo, oooooooooooooooooh noch kein Kommentar zu diesem Rezept? Ich habe heute ein ähnliches eingestellt, jedoch mit Kokosöl, Frühlingszwiebeln, rote Thai-Currypaste, Koriander und Kokosmilch. Für meinen Mann habe ich etwas Gemüse vor dem Pürieren herausgenommen (Er: "Ich hab doch Zähne!"). Ein Foto habe ich für dich hochgeladen und hoffe es kommt bald. Mein Rezept müsste in den nächsten Tagen, hoffentlich, auch sichtbar sein und wenn du magst, kannst du es ja mal nachkochen und mir berichten. Uns hat es mega geschmeckt und deine Variante mit dem Ingwer werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren. LG bruzzelbiene

01.10.2018 21:07
Antworten