Backen
einfach
Frucht
Frühstück
Schnell
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoladenmüsli selbstgemacht

crunchy und richtig schön schokoladig

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.09.2016



Zutaten

für
500 g Müsli (5-Korn-Müsli) oder eine Körner-Haferflocken-Mischung
100 g Haselnüsse, gemahlen oder Mandeln
80 g Zucker, braun
2 EL Leinsamen
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimt
2 EL Backkakao
70 ml Sonnenblumenöl
4 EL Ahornsirup
80 g Zartbitterschokolade oder Kuvertüre, geschmolzen
30 g Quinoa, gepufft
2 EL Chiasamen
1 Handvoll Cashewnüsse, klein gemacht
1 Handvoll Cranberries
150 g Zartbitterschokolade oder Kuvetüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Vom 5-Korn-Müsli bis Backkakao alles gut mischen. Die geschmolzene Schokolade sehr gut unter die trockenen Zutaten mischen, bis jede Flocke umhüllt ist - dauert ca. 3 Minuten. Das Sonnenblumenöl und den Ahornsirup untermischen und alles auf einem Backblech verteilen.

Die Mischung bei 150 Grad, Ober-/Unterhitze, 30 Minuten trocknen. Alle 10 Minuten mit einem Löffel die Müslimasse durchmischen.

Nebenbei die Schokolade hacken. Wenn die Müslimasse aus dem Ofen kommt und abgekühlt ist, den Quinoa, die Chiasamen (würden im Ofen hart werden), Cashewnüsse, Cranberries und gehackte Schokolade untermischen.

Die Mengenangaben für die trockenen Zutaten sind unserem Geschmack angepasst. Natürlich kann man da auch variieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aramia

Tipp: Wenn man die Chiasamen und die Cashews nach dem Backen reinmacht, sieht es etwas schöner aus ;-)

11.10.2016 20:23
Antworten