Geschnetzeltes mit Sweet-Paprika, Champignons und Möhre


Rezept speichern  Speichern

einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (53 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 06.09.2016 456 kcal



Zutaten

für
250 g Rindfleisch (Rinderhüfte)
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün (Sweet-Paprikaschoten)
1 Zwiebel(n)
1 Möhre(n)
1 Lauchzwiebel(n)
3 Champignons, braun
Brühe
1 TL Currypaste, rot
2 EL Sweet Chili Sauce
wenig Olivenöl
Pfeffer, schwarzer
Saucenbinder

Nährwerte pro Portion

kcal
456
Eiweiß
31,76 g
Fett
27,53 g
Kohlenhydr.
20,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Hüfte waschen, abtupfen und in Streifen schneiden. Die Sweet-Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden. Die Möhre schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und zerteilen. Die Lauchzwiebel in kleine Ringe schneiden.

Das Fleisch in heißem Olivenöl rundherum anbraten, aus dem Fett nehmen und beiseite stellen. In dem Bratfett die geviertelte Zwiebel glasig werden lassen. Möhre, Paprika und Champignons dazugeben und anbraten. Mit der Brühe ablöschen und kurz aufkochen.

Die Sweet Chili Sauce dazugeben. Die Currypaste einrühren. Das angebratene Fleisch hinzugeben und warm werden lassen. Zum Schluss die Lauchzwiebel dazugeben. Mit Currypaste und Pfeffer abschmecken. Je nach Geschmack ggf. mit Saucenbinder andicken.

Dazu passt Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Isafan3

Kommt hier kein Salz hinein?

14.05.2021 16:54
Antworten
monhe

Durch die Instantbrühe kommt schon Salz rein und auch durch die Soße. Aber kannst ja problemlos Salz dazugeben

15.05.2021 10:54
Antworten
Kyochan

Hat uns gut geschmeckt. Hab auf 4 Portionen rund 700 ml Brühe genommen und deutlich mehr Chillisoße, außerdem ein EL Sojasoße. Wird es wieder geben.

09.05.2021 00:19
Antworten
monhe

die Sojasoße ist eine gute Idee. Werd ich beim nächsten Mal auch ausprobieren. Danke

09.05.2021 11:32
Antworten
monhe

Vielen Dank, das freut mich sehr

04.03.2021 07:32
Antworten
kastl

Hallo monhe, habe Dein Rezept im aktuellen CK-Magazin entdeckt und weil wir asiatische Gerichte, die vor allem schnell zubereitet sind, sehr lieben, habe ich es heute sofort ausprobiert - volle Punktzahl! Hier stimmt alles - keine komplizierten Zutaten, schnell zubereitet, schmeckt absolut wie beim Chinesen. Ich musste am Ende der Garzeit nicht nachwürzen, alles perfekt. Das wird es noch ganz oft bei uns geben! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG kastl

09.05.2017 21:18
Antworten
sari_pupari

Ich habe dieses Rezept aus dem aktuellen CK-Magazin nachgekocht. Die Mengen habe ich etwas erhöht, da es das Meiste ja nicht unbedingt einzeln zu kaufen gibt. Alles in allem ein sehr leckeres und schnelles Essen, was es bestimmt nicht das letzte Mal gab... Dazu wurde Jasmin-Reis gekocht.

01.04.2017 15:51
Antworten
monhe

super, das freut mich

01.04.2017 19:32
Antworten
Pancake1976

Dieses Gericht schmeckt sehr lecker und ist einfach nachgemacht. Beim nächsten Mal werde ich es etwas schärfer probieren. LG Tanja (Pancake1976)

27.03.2017 14:44
Antworten
monhe

Danke schön für das positive Feedback. Freut mich, dass es geschmeckt hat.

27.03.2017 15:41
Antworten