Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Schnell
einfach
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Rahmlinsen an Ravioli in Salbeibuttter

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 31.08.2016



Zutaten

für
250 g Ravioli, frisch, aus dem Kühlregal
125 g Berglinsen oder Alblinsen
270 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1 EL Obstessig
1 TL Honig
2 EL Tomatenmark
½ Becher Sahne
Salz und Pfeffer
Muskat
½ TL Kurkuma
20 g Butter
3 Salbeiblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Linsen verlesen und mit der Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Den Essig, Honig, Tomatenmark, Lorbeerblatt, etwas Pfeffer und Muskat dazugeben und in ca. 20 - 25 Minuten langsam weich kochen.

In der Zwischenzeit die Ravioli (ich nehme für dieses Gericht gerne welche mit Tomaten-Käsefüllung) nach Packungsvorgabe garen und über einem Sieb abschütten.

Wenn die Linsen soweit weich sind, diese mit Salz und Kurkuma abschmecken und zum Schluss mit der Sahne verfeinern.

In einer Pfanne die Butter zerlassen, die Salbeiblätter dazugeben und zusammen mit den gekochten Ravioli kurz anbraten.

Die Rahmlinsen zusammen mit den Ravioli (die Salbeiblätter kann man sehr gut mitessen) in tiefen Tellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

barbastelle

Liebe Juulee, dieses Rezept hat uns super gut gefallen! Zwar musste ich etwas improvisieren, da ich einige Zutaten ersetzen musste, aber das Gericht ist das gleiche geblieben. Es lebt ja auch vom Zusammenspiel der Gewürze, Honig, Salbei usw., und die waren alle vorhanden. Vielen Dank fürs Reinstellen und 5***** von uns! barbastelle

26.04.2020 15:46
Antworten
Juulee

Dankeschön - das freut mich sehr. Ja genau: die Rezepte dienen auch immer als Anregung und der eigene Geschmack sollte auch immer mit einfließen. Herzlichen Dank für das schöne Feedback! Jule

26.04.2020 17:56
Antworten
janela73

Ein tolles Rezept. So toll, dass ich mich extra angemeldet habe, um eine Bewertung schreiben zu können... :-) Für mich echtes Soulfood-Essen!

11.02.2020 10:49
Antworten
Juulee

Wow - das freut mich ja ganz besonders! Vielen Dank!!! Ja da hast du recht - ein Soulfoodie! Für mich auch !!! :-))) Lieben Gruß, Jule

14.04.2020 23:33
Antworten
Juulee

Klasse - danke! Das freut mich natürlich sehr! LG Jule

03.08.2019 07:35
Antworten
HeavyBine

Hey, wie haben eben dein Gericht verputzt und für lecker befunden :-)) Das wird's auch bei uns öfters geben, lieben Dank für das Rezept Grüßle HeavyBine

01.03.2017 20:24
Antworten
Pippilotta2010

Super lecker ! Ich habe es genau nach Rezept zubereitet und wir sind begeistert ! Das Rezept kommt auf meine "koch-ich-öfter" Liste :-))

01.03.2017 15:06
Antworten
Juulee

Das freut mich riesig, dass wieder jemand dieses Rezept entdeckt hat. Und wenn es geschmeckt hat, freut es mich noch mehr! Danke für die nette Rückmeldung! LG Juulee

02.03.2017 07:55
Antworten
MurmurOfTheHeart

Tolles und schnelles Rezept! Mal ganz anders zubereitete Linsen. Ich habe etwas mehr Flüssigkeit gebraucht und teilweise mit Weißwein aufgegossen. Da ich kein Kurkuma mehr hatte habe ich etwas Curry hin und statt Ravioli Spinat-Tortellini, aber ist ja vom Prinzip her dasselbe ;). Sonst Rezept genau befolgt. Uns hat es allen super geschmeckt und sieht toll aus, wird es bestimmt öfter geben, vielen Dank! Ich habe 5 Sterne dafür vergeben, weiß nicht warum Chefkoch daraus 3,33 gemacht hat.

22.10.2016 18:54
Antworten
Juulee

Oh - das freut mich aber, dass du dir dieses Rezept ausgesucht hast. Ja - das sind einfach mal ganz andere Linsen und in anderer Kombination. Darum freut es mich, dass es jemand entdeckt und gekocht hat. Bei Linsen muss man meist mit der Flüssigkeit ein wenig variieren. Kommt auch immer auf die Linsensorte an. Das sieht man ja beim Kochen :-))) . Gut, dass du es erwähnt hast. Mit Tortellini kann ich mir die Linsen auch sehr gut vorstellen. Ich danke dir sehr für diesen ausgesprochen netten Kommentar, aber auch wirklich sehr fürs Nachkochen. Und natürlich für die tollen Sternchen. Die Wertung 3,33 entsteht dadurch, dass von CK jedes Rezept schon eine Vorab-Durchschnittswertung (unsichtbar) bekommt. Aber deine 5 Sterne sind bei mir angekommen und ich freue mich riesig darüber. Sei herzlichst gegrüßt Jule

22.10.2016 19:35
Antworten