Bewertung
(12) Ø4,36
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.08.2016
gespeichert: 375 (2)*
gedruckt: 1.546 (27)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.10.2005
14.000 Beiträge (ø2,86/Tag)

Zutaten

250 g Ravioli, frisch, aus dem Kühlregal
125 g Berglinsen oder Alblinsen
270 ml Gemüsebrühe
Lorbeerblatt
1 EL Obstessig
1 TL Honig
2 EL Tomatenmark
1/2 Becher Sahne
  Salz und Pfeffer
  Muskat
1/2 TL Kurkuma
20 g Butter
Salbeiblätter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Linsen verlesen und mit der Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen. Den Essig, Honig, Tomatenmark, Lorbeerblatt, etwas Pfeffer und Muskat dazugeben und in ca. 20 - 25 Minuten langsam weich kochen.

In der Zwischenzeit die Ravioli (ich nehme für dieses Gericht gerne welche mit Tomaten-Käsefüllung) nach Packungsvorgabe garen und über einem Sieb abschütten.

Wenn die Linsen soweit weich sind, diese mit Salz und Kurkuma abschmecken und zum Schluss mit der Sahne verfeinern.

In einer Pfanne die Butter zerlassen, die Salbeiblätter dazugeben und zusammen mit den gekochten Ravioli kurz anbraten.

Die Rahmlinsen zusammen mit den Ravioli (die Salbeiblätter kann man sehr gut mitessen) in tiefen Tellern anrichten.