Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.08.2016
gespeichert: 22 (0)*
gedruckt: 269 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2009
4.155 Beiträge (ø1,15/Tag)

Zutaten

Eigelb
4 EL Zucker
3/4 Liter Milch
50 g Milchpulver
25 g Wasabipaste aus der Tube
500 g Salatgurke(n)
250 ml Weißweinessig
2 TL Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gurken schälen und Juliennestreifen bis zu den Kernen abhobeln. Wenn man keinen Julienneeinsatz hat, kann man natürlich auch profan mit der Hand schneiden. Die zwei Teelöffel Zucker im Weinessig auflösen und die Gurkenstreifen damit zwei Stunden im Kühlschrank marinieren.

Für das Eis die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen. In der Zwischenzeit die Milch mit dem Milchpulver zum Kochen bringen und langsam zu den Eigelben gießen. Dabei kontinuierlich mit dem Schneebesen oder dem Mixer weiter schlagen.

Etwas Milch abnehmen und die Wasabipaste darin auflösen. Zurück zur restlichen Eismasse geben und in der Eismaschine gefrieren. Wenn man sich mit der Tiefkühltruhe behilft, sollte man alle Viertelstunde umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden.

Zum Servieren die Gurkenstreifen abtropfen lassen und gut ausdrücken. Auf jedem Teller ein kleines Gurkenbett auslegen und darauf jeweils eine Nocke Wasabi-Eis setzen.