Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.09.2016
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 154 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.07.2004
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
125 g Kandiszucker
125 ml Wasser
20 g Tee, schwarzer, lose
400 ml Wasser
250 ml Branntwein (Friesen-Branntwein)
Vanilleschote(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 14 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser mit Kandis aufkochen lassen, rühren, bis sich der Zucker gelöst hat und dann noch zwei bis drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Abkühlen lassen..

Die Teeblätter mit etwa 400 ml kochendem Wasser aufgießen und drei Minuten ziehen lassen.

Den Tee mit dem Zuckersirup in einem sauberen Gefäß mischen und mit dem Branntwein verrühren.
Eine der Länge nach aufgeschnittene Vanilleschote dazugeben und gut verschließen. Den Ansatz etwa 14 Tage an einem dunklen, kühlen Ort durchziehen lassen, dann in Flaschen abfüllen.

Die Vanilleschote kann geteilt und mit in die Flaschen gegeben werden.

Der Ansatz kann auch noch mit Rosinen ergänzt werden, habe ich aber noch nicht gemacht.

Anstatt Friesenbrand kann auch Weinbrand oder Cognac genommen werden, Korn geht auch, Weinbrand schmeckt allerdings besser.