Brüsseler Waffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Belgische Waffeln backen, ergibt ca. 15 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 2.88
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 25.08.2016



Zutaten

für
500 ml Wasser, lauwarmes
24 g Frischhefe
25 g Zucker
500 g Mehl
4 m.-große Ei(er)
½ TL Vanillepaste oder Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
500 ml Milch, lauwarme
200 g Butter, zerlassen, aber etwas abkühlen lassen, damit sie nicht zu heiß is
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben und die Hefe und den Zucker darin auflösen. Milch, Eier und Vanillepaste dazugeben und alles kurz verrühren. Anschließend das Mehl gründlich unterrühren, so lange, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Zum Schluss die zerlassene Butter und das Salz unterrühren. Wenn sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat, die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für eine halbe Stunde zum Gehen zur Seite stellen.

Nach dieser Zeit kann das Waffelbacken auch schon losgehen: Achtet bitte darauf, dass das Waffeleisen nicht zu heiß eingestellt wird, nicht zu stark befüllt wird und dass ihr es gut mit Butter oder Öl einfettet, damit nichts kleben bleibt.

Am allerbesten schmecken die Waffeln noch heiß, direkt nach dem Backen mit Puderzucker, Schlagsahne, geschmolzener Schokolade und Früchten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

oheiningfarmiloe14

ganz gute Waffeln

04.05.2020 18:01
Antworten
Nelly111

Voller Vorfreude habe ich mich ans Werk gemacht. Ich hatte auch einen sehr, sehr flüssigen "Teig" (eher Wasser als Teig). Der wenige Zucker irritierte mich, nach dem ersten Probieren habe ich noch 200 g Zucker dazu getan und die ersten Waffeln gebacken. Leider sind diese extremst fettig und total labberig! Das hat absolut nichts mit Waffeln zu tun! Die kann ich auf keinen Fall weiterempfehlen!

27.09.2018 11:51
Antworten
Recort

..also ich fands gut mit so wenig zucker im teig, weil der kommt ja nachher noch drauf ;) ..bei der konsistenz, sind meine bei 'einstellung 3' in 'Oma's herz waffeleisen' auch am anfang genau richtig cross geworden - aus irgendeinem grund sind sie aber sehr schnell danach wieder weich geworden, also nehme ich beim naechsten mal weniger milch und mehr zucker..trotzdem vielen Dank!

26.09.2018 18:07
Antworten
koaladani

Also ich fand die auch überhaupt nicht toll, viel zu flüssig und kein Geschmack.

26.11.2017 09:14
Antworten
KatharinaD81

Wir haben die Waffeln gestern mit großer Vorfreude zubereiten. Das Video dazu ist toll gelungen. Doch leider haben sie uns sehr enttäuscht, sie haben uns und unseren Gästen leider garnicht geschmeckt. Sie waren geschmacklos. Ich habe noch viel mehr Zucker und Mehl dazugegeben. Zucker reduziere ich in all meinen neuen Rezepten, hier habe ich ca. 25 g nochmal dazugegeben. Leider nur 2 Sterne, sind aber nicht böse gemeint. :-)

30.01.2017 11:58
Antworten
kurzdavor

Eine Packung Frischhefe hat hier 42g... ist es evtl. ein Zahlendreher? Statt 24g, 42g? :-) VG

21.01.2017 13:57
Antworten