Asien
Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Schnell
einfach
Vegan
Winter
Eintopf
Herbst
Vollwert
gekocht
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Curry mit Kürbis und Linsen

vegan oder vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.08.2016



Zutaten

für

Für die Gewürzmischung:

1 TL Kreuzkümmel
2 TL Senfkörner, gelb
4 Kugel Piment
1 TL, gehäuft Kurkumapulver
1 TL Salz
1 TL Chiliflocken, ca.

Für das Curry:

etwas Öl
800 g Kürbisfleisch, vorbereitet gewogen, evtl. mehr
225 g Linsen, rote
250 g Bohnen, grüne
2 kleine Zucchini
1 große Zwiebel(n), rot
3 Zehe/n Knoblauch, ca.
20 g Ingwer, frisch
200 ml Kokosmilch
1 Liter Gemüsebrühe
Salz
Chilipulver
etwas Zitronensaft

Außerdem: (optional)

40 g Papaya, getrocknet und gezuckert
etwas Naturjoghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Zutaten für die Würzmischung im Mörser zerstoßen und grob zerreiben. Den Kürbis halbieren, entkernen, in Spalten schneiden, schälen und das Kürbisfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Die Bohnen waschen, putzen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden oder brechen, die Zucchini putzen, je nach Größe längs halbieren oder vierteln und in dickere Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Spalten schneiden, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Die Linsen in einem Sieb spülen und gut abtropfen lassen.

Etwas Öl in einer ausreichend großen Pfanne oder einem weiten Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Knoblauch und Würzmischung zugeben und kurz mitdünsten, bis es duftet. Dann Kürbis, Linsen und Ingwer zugeben, gut mischen und mit ca. 750 ml Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen und bei reduzierter Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis fast gar ist. Dabei öfter umrühren und bei Bedarf etwas Gemüsebrühe zufügen, falls es zu trocken wird.

Bohnen und Zucchini zugeben und ca. 10 Minuten weiter köcheln, bis der Kürbis weich ist. Zucchini und Bohnen sollten noch etwas Biss haben. Kokosmilch unterrühren, nach Geschmack auch noch etwas mehr Gemüsebrühe. Mit Salz, Chili und etwas Limetten- oder Zitronensaft abschmecken, noch einmal aufkochen lassen und etwas ziehen lassen.

Wer mag, gibt zusammen mit den Bohnen etwas fein gewürfelte gezuckerte und getrocknete Papaya dazu. Bis hierher ist das Rezept vegan.

Servieren nach Belieben mit einem Klacks Naturjoghurt.

Je nach Appetit für 6 - 8 Portionen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach und lecker man sollte nur gut aufpassen, weil rote Linsen brennen leicht an Danke für das Rezept LG Patty

12.12.2017 16:05
Antworten